Vagabunte Patchwork-Schuhe für den Herbst

0

Vagabunte Patchwork-Schuhe? Unser Wortspiel lässt erkennen, worum es sich handelt: Um Schuhe, im angesagten Vagabunden-Style und dazu noch in kunterbunten Patchworkfarben. Um es gleich vorweg zu nehmen – Mit der Schuhmarke Vagabond hat der Trend nichts zu tun. Vielmehr geht es um bequeme Lieblingshalbschuhe, Lieblingsstiefeletten und Stiefel, die Damenfüße tragen, soweit das Universum reicht, die robust und langlebig sind und auch nach einer Million Meilen noch nichts von ihrem Charme verloren haben. Die Designer setzen bei diesen Schuhen auf Patchwork mit glühenden Farben, kontrastreichen Materialien und raffinierten Details.

Modische Vagabundinnen tragen stylisches Flickwerk

Der Begriff Vagabund ist heute schon fast aus unserem Wortschatz verschwunden, wir sagen eher Globetrotter, das hört sich zeitgemäß und global an. Streng genommen handelt es sich bei einem Vagabunden um einen Menschen, der kein festes Zuhause und keinen festen Wohnsitz hat, Vagabunden werden auch als Landstreicher oder fahrendes Volk bezeichnet. Der typische Landstreicher, den wir eher aus alten Filmen kennen, ist männlich, seine Kleidung und Schuhe sind eher abgenutzt und mit Flicken behaftet. Patchworkoptik kennzeichnet den klischeebehafteten Vagabunden-Look. Vagabunden sind meistens gut gelaunt, trällern ein lustiges Liedchen und haben jede Menge zu erzählen. Kleidung und Schuhwerk müssen bequem und haltbar sein, daher kommen qualitative Stoffe und Leder bevorzugt in Frage.

Bunte Farben, nicht nur im rauschenden Blätterwald

Die Herbstmonate geben sich von ihrer schönsten Seite, wenn sich das Laub im Zusammenspiel mit den letzten Sonnenstrahlen in seinen leuchtenden Farben präsentiert. Bevor der triste November und der weiße Dezember ins Land ziehen, tanken wir mit den goldenen Herbstfarben noch einmal Energie. Die Schuhdesigner haben sich heuer gedacht: „Warum nicht auch die dunkle Jahreszeit mit starken Farben erhellen, denn sie braucht es doch am meisten.“. Herausgekommen sind neue Schuhkollektionen, die sich erfrischend abheben von den Herbst- und Wintermodellen, die wir sonst so zu Gesicht bekommen. Es wird in Patchwork-Art gemixt und das nicht nur bei den Farben, Mustern und Motiven, auch Leder und Textil verbinden sich. Kernige Strukturen zum Sehen und Fühlen entstehen durch extrabreite Nähte, verschiedene Lederprägungen und Ledersorten. Details wie Metallteile, Reißverschlüsse, Stickereien schaffen zusätzliche Kontrasthighlights. Wir meinen: „Nie gab es so viel zu gucken auf den Schuhen, wie in dieser Herbst-/Wintersaison“.

Top Trend Patchwork für den Damenschuh

Zahlreiche renommierte Schuh-Labels und Designermarken haben sich dem Top Trend Patchwork in Verbindung mit dem lässigen Vagabundenschuhstyle diesen Herbst und Winter angenommen. Wir stellen tolle Modelle, Labels und ihre Besonderheiten für einen stylischen Jahresausklang 2016 vor und garantieren: Diese Schuhe sind auch in den nächsten Jahren noch eine Augenweide.

Ausgefallene, extravagante Schuhe sind das Markenzeichen von Laura Vita. Kuriose Absätze, witzige Plateausohlen, reizvolle Muster- und Farbkombinationen lassen den Schuhherbstwinter im wahrsten Sinne des Wortes kunterbunt werden. Schlupfstiefel, Schnürstiefel, Stiefeletten zeigen sich mit dicken Blockstreifen, floralen Mustern, Blattmotiven, Retromustern und das in einzigartiger Kombination mit Materialraffinessen und Farben wie Petrol, Pink, Rot, Lila. Laura Vita Multicolor-Patchwork-Schuhe mit Vintage-Touch muten wie kleine Schuh-Kunstwerke an, die sich auch unter dem Weihnachtsbaum als Geschenk wunderbar machen.

Bugatti präsentiert Schnürboots aus Nubukleder mit Textilschaft, die für coole Jetsetter und Globetrotter Freiheit pur bedeuten und schokoladiges Braun mit frechem Blau, Rot oder sanftem Moosgrün mixen. Feine Eleganz mit rutschfester Profilsohle bieten die Patchwork-Stiefel zum Schnüren. Für Langschaftfans wartet der Bugatti Lederstiefel im Materialmix und mit aufregenden Batikfarben in Türkis, Rost und Ockergelb.

Tamaris glänzt mit dicken Plateaus und hohen markanten Absätzen für die Patchwork-Damenstiefeletten, die an die 1970er erinnern, und mischt am liebsten holzige und metallene Farbtöne mit reinem Schwarz.

Patchwork lebt von sichtbaren Nähten. Diesen Aspekt hat das gehobene Label Everybody mit seinen Stiefeletten und Slippern perfekt umgesetzt. Die Unterteilung der verschiedenen Lederflicken mit unterschiedlicher Struktur und Farbgebung kommt durch die markanten Nähte noch intensiver zur Geltung.

Sogar die wilden Bikerbooties und Westerstiefeletten sind in dieser Wintersaison auf Material- und Mustermixes eingestellt, wie verschiedene Markenhersteller, darunter Arizona, A.S.98 oder Jana, beweisen.

Modische Kombifavoriten für die vagabunten Patchwork-Schuhe

Flauschige Strickwesten mit Ethnomuster, Fell- und Lederwesten, Lederröcke, Bouclé-Wollröcke im Pencilschnitt, Folklorekleider und buntgemusterte Thermostrumpfhosen, die Beine schön warm halten, schmale Jeans im Used-Look und mit abgewetzten Stellen, Loopschals, lange Ketten – Die Mode spielt beim Patchwork-Style gerne mit. Lässig und doch elegant, musterhaft und farbig lautet die Devise für einen coolen Herbst-Winter, bei dem auch der gefürchtete Novemberblues gerne Reißaus nimmt.

Kommentare geschlossen