High Heels – Fluch oder Segen?

0

Wie heißt das Sprichwort so schön …? Wer schön sein will, muss leiden!! Ja und genau das trifft auch viele Damen zu, die High Heels tragen. Jedoch kann Frau mit ein paar Tricks die sogenannten Stöckelschuhe tragen, ohne dass die Füße schon nach kurzer Zeit schmerzen. Denn angenehm ist das nun wirklich nicht und schön aussehen tut es auch nicht, wenn Frau wie auf rohen Eiern läuft.

Schuhe am frühen Nachmittag kaufen

Schmerzende Füße bei High HeelsViele werden es ja schon wissen, Schuhe sollten grundsätzlich am frühen Nachmittag gekauft werden. Denn wer morgens Schuhe kauft, wird schnell feststellen, dass die Schuhe am Abend drücken – kauft Frau die Schuhe am Abend, sind sie am Morgen viel zu groß und sitzen nicht richtig. Der Grund ist ganz einfach: durch die Nacht und das Liegen sind die Füße im Gegensatz zu abends nicht angeschwollen und somit schmäler. Daher sollte man den Mittelweg wählen und seine Schuhe am frühen Nachmittag kaufen. Denn dann passen sie den ganzen Tag.

Qualität ist das A und O

Wichtig ist aber auch, dass man eine gute Qualität wählt. Denn gerade die super billigen Schuhe können schnell drücken und kneifen und so kann der Tag sehr lange werden. Aus diesem Grund sollte Frau unbedingt auf ein weiches Obermaterial achten, damit der Tag oder auch der Abend nicht zur Hölle wird. Außerdem sollte der Schuh vorher unbedingt länger Zeit getestet werden. Da viele Frauen ihre Schuhe bereits über das Internet bestellen, ist es somit kein Problem die High Heels länger wie fünf Minuten zu testen. Im Wohnzimmer können so die ersten Versuche gemacht werden, ob der Schuh kneift oder drückt.

Weiche Sohlen können helfen

Um den ganzen Tag oder Abend in High Heels zu überstehen, lohnt es sich auch oftmals ein paar weiche Einlegesohlen zu nutzen. Es gibt sogar spezielle Gel-Einlagen, die nur vorne in die Schuhe geklebt werden. Diese sind weich, bequem und federn den Fußballen beim Lauf ab. Somit können High Heels auch ohne Schmerzen und über einen längeren Zeitraum getragen werden.

Ein paar Zweitschuhe nicht vergessen

Wer sich noch nicht an High Heels gewöhnt hat, sollte unbedingt an ein paar Zweitschuhe, die bequem sind, denken. Vor allem dann, wenn Frau den ganzen Tag auf den Beinen ist und kaum Möglichkeiten hat, sich auszuruhen. Bei einer Abendveranstaltung oder auch im Büro, wo man mehr oder weniger den ganze Tag sitzt, dürfte es in der Regel kein Problem sein, ohne Zweitschuhe, auszukommen. Bequeme Damenschuhe können Ballerinas, Sneaker oder andere Schuhe sein.

Kommentare geschlossen