schuhstation.de Blog Wertanlage Mode: Sammeln als Investition

Wertanlage Mode: Sammeln als Investition

von Redaktion

Kleidung, Schuhe und Accessoires sind natürlich nicht nur dazu da, um unseren Körper zu bedecken und zu verhindern, dass wir nackt Brötchen einkaufen gehen. Sie sind zum Ausdruck von Status und Stil geworden, zeigen anderen, dass wir uns um unser Aussehen kümmern, Modernität und Kultur in unserem Leben schätzen. Außerdem eignen sich exklusive Kollektionen hervorragend für Sammler: Farbenprächtige und hochwertig gearbeitete Stücke können in einer Ausstellung perfekt inszeniert werden und bilden für sich oftmals schon wahre Kunstwerke.

(Werbung/Partnerlink zu Amazon)
Jetzt Schuhe bei Amazon kaufen

Mode steigt im Wert - fast wie Gold

Balenciaga: So erkennen Sie wertvolle Marken

Wichtig ist bei Modeartikeln der zeitlose Ruf eines Namens. So steht Balenciaga nicht nur für aktuelles Prêt-à-porter, sondern besticht durch eine reichhaltige Geschichte. In der Zeit zwischen 1942 und 1968 kam in der Haute Couture niemand an dem Label vorbei. Die Produkte und Entwürfe von Balenciaga waren stilprägend und gaben anderen Modemachern richtungsweisende Impulse.

Dies geht auf den exklusiven Geschmack und die Fähigkeiten des Markengründers Cristóbal Balenciaga zurück, der 1917 einen eigenen Schneidersalon gründete und sich von Anfang an auf hochpreisige Mode konzentrierte. Sein Pariser Salon befindet sich bis heute an derselben Stelle und steht für ununterbrochene Tradition und werthaltige Artikel. Im Jahr 1968 konzentrierte sich Balenciaga aufs Parfumgeschäft und stieg erst 1987 wieder ins Damenbekleidungsgeschäft ein.Dazu zählen auch Schuhe aller Art. Speziell ausgefallene Sneaker, aber auch Stiefeletten und Pumps sowie aufregende Sandaltetten gehören zum Portfolio der Marke.

Seit dem Wiedereinsteig stilprägend war Nicolas Ghesquière, der für mutige Entwürfe sogar als “Messias der Mode” gefeiert wird. Mittlerweile ist Demna Gvasalia Kreativdirekt, der 2021 die neue Haute Couture – Kollektion präsentiert und Justin Bieber als Gesicht der Marke gewinnen konnte.

Spätestens damit adelt sich das Label als ganz großer Stern am Modehimmel und prädestiniert sich auch für Sammler und Investoren, die immer auf der Suche nach großen Namen und langen Traditionen sind.

Wertzuwachs

Wertzuwachs bei Designermode

Als konservative Investition eignet sich Mode nicht. Punkt. Der Markt ist zu unruhig und lässt sich nur schwer mit anderen herkömmlichen Investitionsmodellen vergleichen, die vor allem anhand ökonomischer Prinzipien bewertet werden. In der Mode dagegen liegt alles an Trend, Ruf, aktuellem Hype. Deswegen ist es schwer, verlässlich Geld mit diesen Artikeln zu verdienen. Stattdessen eignet sich die Investition und das Sammeln vor allem für Liebhaber, die ohnehin viel Umgang mit dem Thema haben und auf diesem Gebiet über viel Selbstsicherheit verfügen. Im Portfolio des Investors kann dieses Feld nie den gleichen Stellenwert einnehmen wie Immobilien oder Wertpapiere. Dennoch ist es eine hervorragende Möglichkeit, langfristig und mit Liebe kuratiert Geld anzulegen, weil der Lohn nicht allein in der Rendite steckt, sondern in der Freude am Objekt.

Objekte für die Sammlung auswählen

Handtaschen und Schuhe sind die Artikel, die neben Uhren die meisten Fans finden und auch die größte Preisentwicklung versprechen. Daneben haben sie auch den Vorteil, dass man sie leichter verstauen und platzsparender präsentieren kann als z. B. Abendkleider. Sie funktionieren nicht nur als Accessoire in Kombination mit anderen Garderoben, sondern haben in der Regel genug Charakter, um auch für sich allein zu stehen. Wenn man sich ein Beispiel nehmen will, in welcher Art man seine Sammlung inszeniert und welche Modelle besonders ansprechend sind, lohnt sich ein Besuch im Schuhmuseum.

(Werbung/Partnerlink zu Amazon)
Jetzt Schuhe bei Amazon kaufen

Fotos: Clipdealer, teilweise bearbeitet

Spannende Beiträge über Lederwaren