Kaum scheinen die ersten Sonnenstrahlen, kommt sie wieder zum Einsatz: Die Strandtasche. Ihre Eigenschaften: enorme Robustheit, überdimensionale Größe und eine atemberaubende Vielseitigkeit. Ihre Vorteile: großer Stauraum, vielseitig einsetzbar, belastbar. Und genau so sollte sie auch sein, die perfekte Strandtasche. Schließlich wird sie am Strand unweigerlich strahlender Sonne und jeder Menge Sand ausgesetzt.

Strandtasche – auf das Material achten!

Strandtasche für Damen - Tasche für den StrandAufgrund der großen Lasten, die sie unter Umständen „ertragen“ muss, spielt zugleich die Verarbeitung eine wesentliche Rolle. Hierbei sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Daher heißt es vor dem Kauf einer Strandtasche: Erst prüfen, dann zuschlagen. Nähte sollten gut verarbeitet, Träger breit und fest genug und das Material belastbar sein. Zudem ist es wichtig, dass derartige Taschenmodelle aus einem Material gefertigt sind, welches problemlos und ohne großen Aufwand gereinigt werden kann. PVC-artige Stoffe werden daher zur Produktion der Strandtasche oft eingesetzt. Gleichzeitig kommen aber auch natürliche Materialien, wie Leinen oder Bast, zum Einsatz. Ein Material wie Leder oder Leder-Imitat ist für die Beach-Bag nicht optimal geeignet. Schließlich sollten derartige Materialien auf keinen Fall dauerhaft der Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, da das Leder hierunter leiden und ggf. spröde werden würde. Gerade für ihre Besitzerinnen spielt der gewählte Stoff meist nur eine untergeordnete Rolle. Die Optik dieser Taschen steht hingegen im Vordergrund.

Das gehört in eine Strandtasche

Neben einer tollen Optik sollte die Strandtasche vor allem eins bieten: jede Menge Stauraum. Schließlich wollen neben Klein-Utensilien (wie Sonnencreme, Sonnenbrille, Lippenpflege, Musik, Geld, Handy, kleine Reiseapotheke oder Lektüre) auch andere notwendige Dinge ihren Platz finden. Eine Strandtasche sollte daher ausreichend Platz bieten für Badebekleidung zum Wechseln, Badeschuhe, den Sonnenhut, Handtuch, Strandmatte, Strandspiele. Idealerweise verfügt sie über ein separates Fach, in welchem auch noch Getränke und Proviant untergebracht werden können.

Wer ab und an nasse Kleidung oder Handtücher in der Strandtasche transportiert, sollte sie nach der Benutzung nicht nur vollständig abtrocknen, sondern auch auslüften lassen, um Schimmelbildung und unangenehme Gerüche gar nicht erst aufkommen zu lassen. Strandtaschen gibt es unter anderem von den Marken Reisenthel oder Adidas. Am besten schauen, welche Taschen gut zu den Sommerschuhen passen!

Kommentare geschlossen