Tennisschuhe - Dame mit Tennisschuhen und Tennisschlägern - Aufnahme der Füße

Tennisschuhe

von Michael Weber
veröffentlicht: Letztes Update

Tennis ist eine weit verbreitete und sehr beliebte Sportart und findet immer mehr begeisterte Anhänger. Zur Ausübung des Sports gehört das entsprechende  Outfit, zu dem natürlich die Tennisschuhe gehören. Nicht nur für Profispieler, auch für den Tennis-Anfänger sind optimale Sportschuhe eine Grundvoraussetzung, um verletzungsfrei und gut spielen zu können.

Verschiedene Varianten dieses Schuhwerks

Werbung:

Everysize Sneaker-Preisvergleich

Grundsätzlich wird zwischen Indoor- und Outdoor- Tennisschuhen unterschieden. Deshalb ist es als erstes wichtig festzustellen, auf welchem Untergrund man in Zukunft spielen möchte. Danach wird der Tennisschuh ausgewählt. Die Abstimmung des Sohlenbelags an den Untergrund ist zum einen sehr wichtig, um z.B. eine Sand- oder Rasenfläche nicht zu beschädigen und zum anderen, um dem Spieler stets einen sicheren und optimalen Stand und Halt zu geben.

Die Indoor- Varianten sind Hallenschuhe, die eine glatte Sohle besitzen und für weiche und ebene Untergründe im Innenbereich geeignet sind. Bei den Outdoor-Variante handelt es sich um ausgeprägte Profilsohlen, die für Sand-, Granulat- und Hartplätze und für Rasenflächen geeignet sind. Bewährt haben sich Sohlen mit einem durchgehenden Fischgrätmuster. Dieses sorgt, auch beim eventuellem Rutschen des Fußes, für einen optimalen Bodenkontakt der Sohle. Eine ähnliche Wirkung wird mit Sohlen erzielt, die mit einem doppelten Wabenprofil ausgerüstet sind und aus Silikon bestehen.

(Werbung/Partnerlink zu Amazon)
Jetzt Schuhe bei Amazon kaufen

Material, Sohle und Technologie sind entscheidend

Tennisschuhe können aus Materialien wie Leder oder Synthetik hergestellt werden. Integrierte Einsätze aus netzartigem Mesh- Gewebe sorgen für eine sehr gute Atmungsaktivität und Luftzirkulation des Schuhes. Der Schuh muss leicht, stabil und passgenau sein, und er sollte eine flache, flexible Sohle besitzen. Der Schuh unterstützt jede Bewegung des Fußes, stabilisiert ihn, schont die Gelenke und schützt vor Verletzungen. Die Sohle kann aus Gummi und einem Kautschukgemisch bestehen, aber es kann auch eine EVA- Schalensohle sein.

Die Dämpfung des Schuhes ist sehr wichtig, um Stöße und ruckartige Bewegungen optimal aufzufangen und Muskeln, Gelenke und Knochen zu schonen. Gedämpft werden kann der Schuh durch spezielle Systeme wie z.B. mit einem „Shock Spring Fußbett“ oder einer anatomisch geformten EVA- Zwischensohle.

Ein Tennisschuh sollte neben seiner optimalen Passform und seinem hohen Tragekomfort aber auch robust und langlebig sein. Dafür sorgen u. a. die doppelt verstärkte, abriebfeste Vorderkappe oder ein spezieller Schleifschutz der Schuhspitze.

Wer einen besonders festen Halt wünscht, kann sich für das 3/4- hohe Modell entscheiden, das ein Umknicken des Fußes verhindert. Zur besseren Luftzirkulation sind bei höheren Schäften zusätzlich luftdurchlässige Zonen eingearbeitet.

Beim Kauf von Tennisschuhen sollte unbedingt auf die optimale Passform geachtet werden. Der Schuh darf eher etwas größer ausfallen, als zu eng sein, da sich die Füße durch die Wärmeentwicklung etwas ausdehnen, mehr Platz benötigen und es u. U. zu Fußbeschwerden, während des Matchs, kommen kann. Der beste Kaufzeitpunkt liegt am Nachmittag.

(Werbung/Partnerlink zu Amazon)
Jetzt Schuhe bei Amazon kaufen

Spannende Beiträge über Lederwaren