„Hobo“ steht für Landstreicher. Dennoch müssen Damen nicht befürchten, dass sie es bei einer Hobo-Bag mit einer schweren Tasche zu tun bekommen. Im Gegenteil: Die Hobo-Bag steht für Lässigkeit und zeichnet sich durch ihre Leichtigkeit aus. Wer den unkomplizierten Stil liebt, für den ist eine solche Tasche ein Muss. Verzichten Sie auf aufwendiges Zöpfe binden, schlüpfen Sie in leichtes Schuhwerk und lassen Sie keinen Alltagsstress an sich heran. Mit der Hobo stehen Ihnen diese bequemen Möglichkeiten zur Verfügung.

Was ist eine Hobo-Bag?

Taschen - VIelfalt in der LedermodeDie Hobo-Bag zeichnet sich durch ihren leichten Stoff aus, bei dem es sich oft um ein knautschiges Material handelt. Die Tasche fällt lässig nach unten, was ihre Leichtigkeit widerspiegelt. Insbesondere in den Sommermonaten erweist sich die Tasche mit ihren leichten Materialen als perfekte Entscheidung, denn sie vermeidet unnötigen Ballast. Tolle Materialien wie Nylon, Baumwolle oder Bast werden zur Herstellung einer hochwertigen Hobo, die in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist, verwendet. Absolutes Highlight sind derzeit allerdings Hobo-Bags aus Leder, die durch ihr ungewöhnliches Material keineswegs an Lässigkeit verlieren. Perfekt geeignet sind diese Ledertaschen beispielsweise für den Einsatz im Job oder in der Uni. Viele kleine Fächer und ein geräumiger Innenraum tragen dazu bei, dass Sie möglichst viele Utensilien transportieren können.

Angesagte Ausführungen

Während einige Modelle über kurze Griffe verfügen, sodass die Tasche in der Hand getragen werden kann, werden andere Varianten mit einem Schultergurt ausgestattet, der das bequeme Tragen über der Schulter ermöglicht. Auch bei der Wahl der Details lassen sich die Designer der Hobo Bags aus Leder immer etwas einfallen. Kleine Anhänger, Fransen oder Nieten werden gern eingesetzt, um den lässigen Look aufrecht zu erhalten.

Kommentare geschlossen