Die Sporttasche nimmt jede Menge Volumen auf, bietet Platz für alles, was bei Sport, Spiel und in der Freizeit benötigt wird und lässt sich durch einen Schulterriemen auch leicht von A nach B transportieren. Sporttaschen werden auch gerne als Reisetaschen verwendet, da sie vom Stauraum her die gleichen Voraussetzungen erfüllen.

Die Herrensporttasche im Detail

Im Gegensatz zum Shopper für Herren geht die Sporttasche in die Breite statt in die Höhe. Das Design zeigt sich an den Seiten meist abgerundet. Sportbekleidung, Sportausrüstung und alles, was Mann sonst noch für die Ausübung seines Lieblingssports oder für die erfrischende Dusche danach benötigt, kann hier nebeneinander und übereinander mit wenig Platzverlust verstaut werden. Gerade Sportausstattung wie Tennisschläger oder Wanderstöcke finden in der breiten Tasche ausreichend Platz. Zwei kurze Tragegriffe und ein Schultergurt, auch gepolstert und abnehmbar je nach Modell, sowie der Reißverschluss sind weitere Merkmale der Herrensporttasche. Es finden sich auch Sporttaschen mit längeren Henkeln, die dann auch als Schultertaschen getragen werden können. Innen- und Außenfächer für Kleinigkeiten, die griffbereit sein sollen, sind je nach Taschenmodell ebenfalls Ausstattungsmerkmale.

Umhängetaschen in kleinerem Format

Große Sportmarken wie Adidas, Puma oder Nike haben auch Sporttaschen in kleinerem Format, die über Brust und Rücken getragen werden, im Sortiment. Diese Taschen, die an die ersten Sportumhängetaschen, die auf den Markt kamen, erinnern, bieten sich für den geringen Platzbedarf an, sie sind auch als Taschen für den Shoppingbummel oder Freizeitaktivitäten beliebt. Als Material stehen hier Kunstleder oder Nylon/Polyester im Vordergrund.

Materialien und Farben/Logoprints/Design

Robust, widerstandsfähig, wasser- und schmutzabweisend, reißfest – Das sind die Kriterien, die an Materialien für Sporttaschen gestellt werden. Daher werden auch bevorzugt synthetische Materialien eingesetzt, die sich leicht reinigen lassen und dazu noch ein geringes Eigengewicht vorweisen: Nylon, Polyester, PU.

Farblich gibt es die große Auswahl. Schwarz, Anthrazit, Jeansblau, Tarngrün, Rot, Weiß, Orange sind Farben, zu denen Mann gerne greift und vor allen Dingen Logo- und Markenprints, die auch ziemlich groß auf der Tasche prangen dürfen. Muster sind bei Sporttaschen eher die Ausnahme als die Regel, hier herrscht uni vor. Das Design entspricht dem Verwendungszweck, eben leger und sportiv. Einige Markenhersteller bieten Sporttaschen, die durch passende Materialien, Farben und Design auch spezielle Sportlergruppen wie Segler, Rennsportfans oder Tennisfreunde ansprechen.

Kommentare geschlossen