Strickjacken sind wieder stark im Kommen. Ein Zeitlang waren sie als altmodisch und langweilig verpönt. Aber jetzt sind sie aus der Grundgarderobe einer Frau nicht mehr wegzudenken. Früher waren sie zusammen mit einer Kittelschürze und Kopftuch das Klischee einer Oma. Das hat sich in den letzten Jahren zum Glück grundlegend geändert. Viele Modeschöpfer haben wirklich wunderschöne Strickjacken entworfen und sie damit wieder salonfähig gemacht.

Allroundtalent Strickjacke

Die meisten besitzen nicht nur ein oder zwei Strickjacken, sondern mehrere in verschiedenen Farben und Mustern. Aber das ist ja euch kein Wunder, schließlich sind Strickjacken ja auch ein Allroundgenie. Eine Strickjacke leistet im Sommer gute Dienste, wenn man abends länger unterwegs ist, oder im Winter, wenn man zusätzlich etwas Wärme benötigt. Die Materialien sind inzwischen so vielseitig, dass sie ganz leicht und filigran sein können, aber auch so schwer und rustikal, dass man sie in der Übergangszeit gut als wärmende Jacke tragen kann.

Passende Outfits zur Damen-Strickjacke

Die Vorteile von Strickjacken ist die Tatsache, dass man sie öffnen kann. Damit wird nicht nur die Wärmezufuhr reguliert, sondern, was für Frauen sehr wichtig ist, beim An- oder Ausziehen wird die Frisur nicht ruiniert. Mit einer Strickjacke kann jedes Outfit perfekt verwandelt werden. Eine schöne Strickjacke kann mit verschiedenen Outfits einmal elegant wirken, ein andermal aber einfach nur schick. Strickjacken können Sie nie genug haben. Und wenn Sie sich dazu entschließen vom Stil her immer vollkommen verschiedene Strickjacken zu kaufen, ist Ihre Grundgarderobe wundervoll wandlungsfähig. Bei NAF zum Beispiel gibt es tolle verspielte Formen, aber auch gerade Kastenformen, die sich dafür besonders gut eignen.

Kommentare geschlossen