Tipps: Enge Schuhe weiten

0

Ohne Schuhe geht es nicht. Doch was ist, wenn die Schuhe einfach zu eng sind? Dann greifen einige „Hausmittel“. Wir stellen Ihnen einige Tricks zum Weiten enger Schuhe vor.

Nasse Socken gegen enge Lederschuhe

Die erste Methode scheint kurios, funktioniert aber sehr gut. Füllen Sie einen Eimer mit heißem Wasser oder lassen es in die Badewanne ein. Die Temperatur sollte bei Hautkontakt keine Verbrennungen verursachen. Nun ziehen Sie Socken an und steigen mit den Füßen in das Wasser, bis sich der Stoff vollgesogen hat. Unmittelbar danach ziehen Sie die Lederschuhe an und gehen draußen oder im Garten einen Spaziergang. Nach und nach werden die Schuhe weiter.

Aber Achtung: Wasser ist nicht gerade förderlich für das Leder. Nach dem Trocknen müssen Sie die Schuhe, speziell das Leder gut pflegen.

Alternative: Zeitungspapier

Eine gute Alternative zu dem Trick mit den Strümpfen ist nasses Papier. Dazu nehmen Sie am besten Zeitungspapier, zerknüllen es, feuchten es dann an und stopfen es gleichmäßig in die Schuhe. Im Anschluss sollten Sie die Schuhe an einem warmen Ort, aber nicht direkt an der Heizung, trocknen lassen.

Starke Hilfe: der  Schuhdehner

Auch ein Schuhdehner ist eine Möglichkeit, enge Schuhe zu weiten. Den gibt es allerdings nur im Fachhandel. Aber gute Schuhdehner sind rechte Alleskönner: Stellschrauben erlauben es, den Schuh gezielt in der Länge und/oder der vorderen Breite zu weiten. Dazu gibt es Modelle  mit Aufsteckern, die Sie am hölzernen Vorderteil genau dort positionieren können, wo das Leder besonders drückt. Seien Sie jedoch vorsichtig. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zu Beschädigung des Schuhs kommen.

Glasflasche für den Schuheinstieg und enge Riemen

Vor allem bei längerer Tagrezeit schneiden die Riemen offener Sommerschuhe und Sandalen schnell in die Haut. In den warmen Sommermonaten, wenn die Füße schwitzen, scheuert der mittlere Teil der Schuhe. Damit die neuen Schuhe keinen Frust bereiten, sollten Sie die betroffenen Paare weiten. Dafür brauchen Sie nur eine leere Glasflasche und ein wenig Geduld. Schieben Sie die Flasche mit dem schmalen Hals voran in jeden engen Schuh und lassen ihn mehrere Stunden so stehen. Danach probieren Sie die Paare an und gehen ein paar Proberunden. Sollten die Schuhe immer noch zu eng sein, wiederholen Sie den Vorgang einfach und schieben die Flasche tiefer hinein.

Tipps bei engen Stoffschuhen

Außerdem verursachen drückende Schuhe Blasen und wunde Stelle. Jedoch lassen sich Stoffschuhe weder weiten noch laufen sie in der Waschmaschine ein. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, wie Sie die Druckstellen entschärfen. Hierfür gibt es im Drogeriemarkt spezielle Gel-Polster für verschiedene Fußpartien. Drücken sie an der Ferse, lässt sich das Material vorsichtig mit einem Hammer weich klopfen.

Keine Lösung? Dann einen Schuhmacher aufsuchen

Konnten oder wollten Sie das Problem nicht selbst lösen? Dann ist der Schuhmacher bzw. Schuster eine letzte Möglichkeit. Die Profis für Lederwaren nehmen sich der engen Schuhe an und weiten das Leder porofessionell. Aber wie immer gilt: Noch besser ist es, bereits beim Kauf auf passende Schuhe zu achten …

Kommentare geschlossen