Der Begriff Gamaschen mutet im ersten Moment antiquiert an, aber diese knöchel- bis kniehohen Beinlinge sind heute vor allen Dingen im Outdoor- und Pferdesport gefragt. Auch modebewusste Männer und Frauen tragen Gamaschen über den Schuhen.

Was sind Gamaschen?

Als Gamaschen werden Bekleidungsteile aus Stoff, Leder, Kunststoff, Hightech-Materialien bezeichnet, deren Länge von knöchelhoch bis kniehoch variieren kann. Im vorderen Bereich bedecken sie einen Teil der Schuhe, gehalten werden sie durch einen Steg, der unter den Schuhen verläuft. Gamaschen können mit einem Knopf-, Klett- oder Reißverschluss versehen sein, auch einfache Gamaschen zum Überziehen ohne jeglichen Verschluss sind in modischen Varianten erhältlich.

Der Begriff geht auf das Leder aus Ghadames zurück, das in Arabien gehandelt wurde. Die Spanier nannten eine Ledersorte „gaudamci“ und die Franzosen bildeten daraus die Bezeichnung „gamache“.

Ursprünglich war diese Beinbekleidung für den Militäreinsatz gedacht und diente der wichtigen Schutzfunktion der Waden vor Kälte, Nässe, Verschmutzung und Verletzung. Im 18. Jahrhundert waren Gamaschen wesentlicher Bestandteil der militärischen Uniformierung, zu dieser Zeit waren Stiefel für die Soldaten noch nicht verbreitet. Gamaschen wurden bevorzugt aus Leinen gefertigt.

Gamaschen im heutigen Einsatz: Outdoor- und Pferdesport

Die Schutzfunktion des unteren Beines steht auch heute noch im Vordergrund bei den Einsatzzwecken für Gamaschen. So sind sie bei Outdoorsportlern beliebt, die bekanntermaßen Halbschuhe tragen. Ob Wandern, Klettern, Rafting oder auch Radfahren – Die Waden werden mit Gamaschen aus hochmodernen und sicheren Materialien bestens geschützt. Dabei zeigen sich die Ausführungen facettenreich, es sind alle erdenklichen Farben und Längen erhältlich, auch die Verschlussvarianten passen sich den unterschiedlichsten Ansprüchen bestens an. Im sportlichen Bereich ist die Atmungsaktivität bzw. die Belüftung der Gamaschen ein wesentlicher Faktor für trockene Füße und Waden. Renommierte Herstellermarken für Outdoor-Gamaschen sind beispielsweise Black Diamond, Sea to Summit, Tatonka, Camp, Deuter oder Vaude.

Im Pferdesport sind Gamaschen für die Vorder- und Hinterbeine der Tiere Standard. Sie werden als Dressur-, Spring-, Transportgamaschen angeboten und dienen in allen Ausführungen dem Schutz vor Verletzungen. Sie sind je nach Einsatzzweck aus Hartschalen-Kunststoff, Neopren oder Stoff gefertigt und verfügen über einen weitenregulierbaren Klettverschluss.

Gamaschen als modische Komponente

Auch in der Mode haben Gamaschen ihren festen Platz. Und das nicht erst seit heute, denn die Dandys der 30er- und 40er- Jahre trugen Sie mit Vorliebe als modisches Kennzeichen. Und in den schrillen Seventies konnten Frauen gar nicht genug von den kunterbunten Beinlingen bekommen, die auch zum minikurzen Rock eine gute Figur machten.

Die Gamaschen der angesagten Neuzeit lassen sich zu Halbschuhen jeder Art, zu High Heels, Ballerinas und Ankle Boots perfekt kombinieren. Erlaubt ist hier, was gefällt und einige Modelle erinnern an Stulpen. Ein wesentlicher Unterschied ist jedoch, dass Gamaschen auch einen Teil des Schuhs bedecken und daher unten weiter geschnitten sind. Zudem besitzen sie ein Ristband, das für den Halt der Gamaschen am Schuh sorgt. Bei modischen Gamaschen wird auf dieses Ristband jedoch gerne verzichtet.

Leder, Spitze, Fellimitat, wilde Fransen, bedruckt, uni, gehäkelt, gestrickt, genäht – Gamaschen von heute zeigen sich vielseitig, elegant, extravagant, dandylike, edel, folkloristisch oder avantgardistisch. Sie zählen zu den individuellen Accessoires, die Blicke auf Bein und Fuß lenken und daher meist auch aufwendiger gestaltet sind. Sie können von Frauen und Männern getragen werden, wenn die entsprechende Portion Modemut vorhanden ist.

Dass der Hype zu modischen Gamaschen ungebrochen ist, beweisen auch die zahlreichen Do-it-yourself-Anleitungen für diese Beinschmücker im Internet. Schnittmuster und Handarbeitsanleitungen finden sich in Hülle und Fülle. Und wer die Gamaschen lieber fix und fertig kaufen möchte, der hat dazu eine große Auswahl in spezialisierten Shops. Besonders facettenreich zeigt sich die Auswahl auf dem beliebtesten deutschen Online-Marktplatz für Selbstgemachtes: Dawanda.

Last but not least soll noch erwähnt werden, dass viele Freizeitfreunde Rollenspiele und Larp für sich entdecken und auch in diesem fantasievollen Bereich mit historischer Kostümierung haben Gamaschen einen hohen Stellenwert. So kann Mann und Frau authentisch angelehnte Gamaschen in Kostümshops kaufen.

Kommentare geschlossen