Stiefelknecht

0

Der Stiefelknecht ist ein intelligentes Hilfsmittel für das Ausziehen von verschlusslosen Stiefeln und Halbschuhen, das auch für Menschen, die in der Bewegung eingeschränkt sind, eine wertvolle Unterstützung bietet.

Vom menschlichen zum hölzernen Stiefelknecht

Wer kennt ihn nicht, den „menschlichen Stiefelknecht“, als Stallbursche oder Diener, der seinem „Herrn“ nach einem langen Tag die Stiefel auszieht. Das Bild, das sich gerne in alten oder historisch angehauchten Filmen präsentiert, ist jedem gleich vor Augen. Da sitzt der Hausherr in seinem Sessel, stützt sich mit einem Fuß am Po des armen Stiefelknechts ab und dieser zieht am anderen Bein, um den wie angewachsenen Stiefel mit Hebelwirkung zu entfernen. Das war einmal. Heute kennt man den hölzernen Stiefelknecht, der diese Arbeit mühelos abnimmt. Dabei handelt es sich um ein ca. 30 bis 40 cm langes Holzbrett, das vorne über einen u-förmigen Einschnitt verfügt. Durch einen unteren Holzkeil wird eine Schrägstellung des Brettes erreicht, die für die Hebelwirkung beim Ausziehen wichtig ist. Die Größe des Ausschnitts kann auf die Größe von Kinderfüßen oder Erwachsenenfüßen ausgerichtet sein. Als Materialien kommen bevorzugt robuste Eichen- und Buchenhölzer in Frage.

Wie funktioniert der hölzerne Stiefelknecht?

Der U-förmige Ausschnitt ist für die Ferse gedacht. Mit dem Fuß, der vom Stiefel oder Halbschuh befreit werden soll, stellt man sich rückwärts in den Ausschnitt, mit dem anderen Fuß wird das Brett heruntergedrückt. Durch diese Hebelwirkung wird der Schuh aus der Ferse gelöst und kann dann leicht abgestreift werden. Allerdings sollte dabei vorsichtig agiert werden, um den Schuh nicht zu beschädigen.

Der Stiefelknecht als erleichternde Hilfe im Schuh-Alltag

Nach einem langen Tag einen verschlusslosen Stiefel (Schlupfstiefel) oder Halbschuh auszuziehen, das kann zu einer echten Tortur werden. Das hat ganz simple Gründe. Die Füße dehnen sich im Laufe des Tages aus, gerade wenn der Träger oder die Trägerin viel in Bewegung ist. Im Fersenbereich ist kaum mehr ein Millimeter Platz, was dazu führt, dass der Stiefel sich wie scheinbar angewachsen anfühlt und sich nur mit enormem Kraftaufwand ausziehen lässt, was meistens eine Hilfsperson erfordert. Bei bestimmten Stiefelmodellen, die aufgrund ihrer Zweckmäßigkeit auch noch eng anliegen müssen, beispielsweise der Reiterstiefel, ist das Herauskommen nicht selten eine Qual. Hier setzt der Stiefelknecht an. Er übernimmt die Arbeit der zweiten Person und arbeitet mit intelligenter Hebelwirkung.

Für Menschen, die in der Bewegung eingeschränkt sind, erweist sich der Stiefelknecht für nahezu alle Schuharten als erleichterndes Hilfsmittel. Das lästige Bücken wird vermieden, das Ausziehen erfolgt im Stehen oder Sitzen und es wird auch keine andere Person zum Ausziehen der Schuhe benötigt.

Stiefelknecht online kaufen

Alle bekannten Online-Schuhshops sowie Marktplätze führen den Stiefelknecht in seiner bewährten Ausführung z. B. Zalando oder Amazon. Der Preis zeigt sich günstig, zwischen 10 und 15 Euro sind im Durchschnitt für den Stiefelknecht auf den Tisch zu legen. Es finden sich auch kombinierte Modelle, die neben dem Stiefelknecht eine Abstreifbürste enthalten. Ob dunkles oder helles Holz, das bleibt den individuellen Geschmacksvorlieben überlassen. Auch bunte Stiefelknechte aus glasfaserverstärktem Kunststoff sind erhältlich. Um einen besseren Halt auf dem Brett zu gewährleisten, sind Stiefelknechte oftmals mit Gumminoppen oder Rillen versehen. Eine Polsterung im Fersenbereich bietet einen besonderen Fuß- und Schuhschutz.

Kommentare geschlossen