Schuh-Schneeketten

0

Hört sich aufwendig an, ist aber in der Praxis weitaus unkomplizierter: Schuh-Schneeketten sind in den eisig glatten Wintermonaten in aller Munde. Was noch vor einigen Jahren nur den extremen Outdoorsportlern vorbehalten war, kommt jetzt auch für den Fußgänger zunehmend in Frage. Die Ausführungen von Schuh-Schneeketten zeigen sich unterschiedlich, so wie auch die Begriffe je nach Anforderungen variieren. „Schuh-Schneeketten“ ist vielmehr ein Oberbegriff für Schuhzubehör, das am Schuh befestigt werden kann, um einen sicheren Halt auf vereisten und schneeglatten Flächen zu gewährleisten.

Funktion und Zweck von Schuh-Schneeketten

Schuh-Schneeketten werden wie Reifen-Schneeketten für das Auto am Schuh montiert. Dabei handelt es sich um einen Überziehmechanismus, der jedoch so gestaltet sein sollte, dass die Sicherheitsvorrichtung sich an verschiedene Schuhgrößen optimal anpassen lässt und andererseits auch problemlos und ohne zu verrutschen hält. Je nach Konstruktion kann es sich um Ketten, Spikes, Steigeisen handeln, auch die Kombination verschiedener Vorrichtungen ist möglich. Entsprechend dem expliziten Einsatzgebiet und dem Sicherheitsgrad wird hauptsächlich in Schuh-Schneeketten, Schuh-Spikes/Krallen oder Steigeisen unterschieden.

Schuh-Schneeketten: Ausführungen und Unterschiede

Bei den Schuhketten für Fußgänger, die für glatte Gehwegflächen gedacht sind, handelt es sich um eine Metallkette, die im vorderen Bereich der Laufsohle für besonders gute Bodenhaftung sorgt. Die Kette wird mithilfe von elastischen dehnfähigen Gummi- oder Kunststoffbändern über den Schuh gespannt. Für Trekkingfans und Wanderer finden sich auch Schuh-Schneeketten, die sich über die gesamte Laufsohle erstrecken, um die Gefahr des Abrutschens bei schwierigen Untergründen zusätzlich zu senken. Schuh-Schneeketten für Fußgänger sind für gängige Schuharten und in Universalgröße erhältlich, bei den sportlichen Ausführungen können die Größen begrenzt sein, auch finden sich Hersteller, die ihre Schuh-Schneeketten für den anspruchsvollen Outdoorbereich an gängige Sportschuh-Ausführungen anpassen.

Spikes für rutschfestes Gehen auf Eis

Schuh-Spikes sind ebenso für gängiges Schuhwerk oder auch in Ausführungen für extreme Wintersportbedingungen erhältlich. Bei Spikes handelt es sich um Stifte oder Krallen, die sich fest mit dem glatten Untergrund verbinden und so einen starken Halt bieten können. Spikes sind von Fußballschuhen bekannt, damit die Sportler auf dem nassen Rasen besser Fuß fassen können. Auch Spikes werden nach dem Überziehprinzip am Schuh gehalten, es finden sich Spikes für den gesamten Sohlenbereich oder nur für Teilbereiche wie Ferse oder Vorderfuß.

Steigeisen zum Klettern

Steigeisen kommen in erster Linie im Bergsport zum Einsatz. Sie stellen eine unverzichtbare Ausrüstung für Eiskletterer dar. Im Vergleich zu den kurzen Krallen der Spikes zeigen Steigeisen lange und gebogene Zacken, die sich tief in die Eisschicht einfahren und so ein Abrutschen verhindern. Für den Fußgänger auf normaler Straße kommen sie nicht in Frage.

Schuh-Schneeketten günstig kaufen

Die Preise richten sich Ausführung und Anforderung, auch die Marke kann eine Rolle spielen. Schuh-Schneeketten, auch als Anti-Rutsch-Spikes für den alltäglichen Gebrauch auf Gehwegen und vereisten Straßenflächen, sind schon ab günstigen zehn Euro in vielen Online-Shops, z. B. über Tchibo, Ebay, Amazon erhältlich. Die Profi-Ausrüstungen für extreme Winterverhältnisse in schwierigem Gelände können je nach Art zwischen 30 und über 200 Euro kosten. Bei den hochpreisigen Modellen handelt es sich in der Regel immer um Steigeisen.

Schuh-Schneeketten machen für Fußgänger im Alltag wirklich Sinn!

Für knappe 20 Euro sind Schuh-Schneeketten für den herkömmlichen Schuh und in vielen Größen bzw. Universalgrößen schon seit längerem auf dem Markt und werden in jedem Winter neu beworben. Dennoch zeigt sich die Resonanz noch zögerlich, dabei können diese Ketten die Rutsch- und somit Sturzgefahr wirklich eindämmen. Es macht nämlich einen erheblichen Unterschied auf glatten Wegen, ob man nur eine Profilsohle unter den Füßen hat oder die besagten Schuh-Schneeketten. Die Vergangenheit zeigt immer wieder, dass gerade überfrierende Nässe zu spiegelglatten Straßen und Wegen führt, die auch nicht ohne weiteres durch Tausalz zu befreien sind, wenn das Thermometer Minusgrade zeigt. Im besten Fall bleibt man zuhause oder streift sich die Schuh-Schneeketten über, um heil am Ziel anzukommen.

Kommentare geschlossen