Schuhbürste

0

Um Schuhe, insbesondere aus Leder, effektiv und nachhaltig zu pflegen, ist die Schuhbürste unerlässlich. Genauer gesagt sind drei unterschiedliche Schuhbürsten gefragt. Die Schmutz- oder Reinigungsbürste, eine Bürste zum Auftragen der Schuhcreme und eine Polierbürste.

Der funktionale Standard der Schuhpflege

Schuhe reinigen und pflegenDie Schuhbürste übernimmt je nach Ausführung gleich drei wichtige Aufgaben der Schuhpflege:

  • Sie entfernt groben Schmutz,
  • mit ihr wird die Schuhcreme optimal aufgetragen und
  • zum Schluss erfolgt das Polieren der Schuhe aus Glattleder, damit sie wunderbar glänzen.

Der Markt bietet hier die passenden Schuhbürsten entsprechend der jeweiligen Lederart. Qualität ist bei der Bürstenauswahl das A und O, denn minderwertige Schuhbürsten halten erstens den hohen Anforderungen nicht lange Stand und auch das Leder hat daran wenig Freude.

Schmutz und Staub entfernen mit der Schuhputzbürste

Bei der Auswahl der richtigen Schuhbürste kommt es zunächst auf das Oberleder an. Für Glattleder-Schuhe stehen Schuhputzbürsten aus Holz mit hochwertigen, starken Borsten aus Rosshaar zur Verfügung, mit denen grobe Verschmutzungen leicht beseitigt werden können. Schmale Rahmenbürsten entfernen Schmutzpartikel, die sich gerne zwischen Schuhrahmen und Schuhschaft absetzen. Wildleder oder Rauleder benötigt spezielle Bürsten, welche die Lederfasern aufrichten, denn Schmutz und Staub setzen sich gerne in den Fasern fest. Daher ist eine Schuhbürste mit speziellen Gumminoppen und Messingfasern für die Entfernung von oberflächlichem Schmutz empfehlenswert. Schuhbürsten mit Kautschuklamellen befreien das Rauleder von Staub.

Tiegel- und Auftragbürsten

Für den Auftrag und die Verteilung von Schuhcreme bieten sich spezielle Tiegel-, Stiel- oder Auftragbürsten an. Auftragbürsten erinnern von der Form her an einen Rasierpinsel, die ergonomische Form ermöglicht den leichten und präzisen Auftrag auch an schwer zugänglichen Stellen, Nahtstellen und an Broguings. Die Tiegelbürste verfügt über einen längeren, schmalen Holzhandgriff und einen runden Borstenkopf, wodurch die Schuhcreme optimal aus dem Tiegel entnommen werden kann und sich auf dem Leder gleichmäßig verteilen lässt. Kompaktes Rosshaar stellt die beste Qualität für diese Art der Schuhbürste dar.

Polierbürsten für den ultimativen Glanz

Das Schönste kommt wie immer zum Schluss: Das Auspolieren der Schuhcreme, das für den unwiderstehlichen Glanz sorgt. Für diesen Arbeitsschritt braucht es eine Polier- oder Glanzbürste aus weichem Ziegenhaar, Rosshaar oder Yakhaar, das in dichtem Besatz eingezogen sein sollte. Übrigens zeichnen sich hochwertige und langlebige Qualitätsschuhbürsten immer durch die Handfertigung aus. Hier liegt der Preis zwar höher als bei Bürsten aus industrieller Fertigung, dafür hat der Anwender aber fast ein ganzes Leben lang an diesem Zubehör für Schuhe Freude. Die breite Handauflagefläche der Polierbüste erleichtert die richtigen Polierbewegungen.

Kommentare geschlossen