Cooles Monkstrap-Design im Herbst/Winter 2014/2015

0

Zur kommenden Modesaison Herbst/Winter 2014/2015 wird es schwarz wie die Nacht. Schuhe werden das in den 1980ern besonders beliebte Design Monkstrap aufgreifen. Daraus entwickelt sich ein Modetrend, der zur Jahreszeit passend stilvoll, extravagant und nicht zuletzt äußerst tragbar wird.

Der Trend kommt, aber was ist ein Monkstrap?

Der Monkstrap oder auch Monk ist prinzipiell ein klassischer Herrenschuh. Dieser ist in der Derby-Form geschnitten, weist aber eine wichtige Besonderheit auf. Denn statt einer Schnürung haben Monkstrap-Schuhe Riemen, die über dem Schnitt verlaufen und den Schuh schließen. Normalerweise sind diese Riemen breit und durch eine Schnalle verschlossen. Es gibt allerdings auch Monks, die mit Schnüren verschlossen werden, die dann etwas seitlich angebracht sind.

Monk: Anlehnung an den Wave-Style

Der Monkstrap als Herrenschuh ist grundsätzlich in allen Farben denkbar. Eine besondere Note bekommt er aber in Schwarz. Denn diese Farbe lässt Kombinationen zu, die Stilrichtungen und Trends aus dem Gothic- und Wave-Bereich aufgreifen. Beispielsweise sind silberfarbene Nieten oder silberfarbene Schnallen auf schwarzen Lederschuhen ein richtig cooler Hingucker. Ebenso wirken zu diesen schönen, aber eher harten Accessoires beim Schuhdesign Materialien wie Wildleder besonders gut. Der Gegensatz von sauber verarbeitetem und weich wirkendem Wildleder und metallischen Nieten oder Schnallen macht einen Monkstrap erst zu einem ganz besonderen Schuh.

So wird der Monkstrap im kommenden Herbst/Winter aussehen

Im Herbst und Winter 2014/2015 soll der Monkstrap dem Willen der Designer folgend die Schuhmode mitbestimmen. Dann vorzugsweise in der klassischen Trendfarbe Schwarz und mit dicken Schnallen. Die Schnallen kommen gern doppelt oder dreifach vor und haben zum Teil einen größeren Abstand zueinander, während sie nur einen Riemen am Schnitt befestigen. Das schafft einen sportlichen, aber feinen Style, der gern an die 80er-Jahre erinnern darf. In anderen Farben ist der Monkstrap ebenfalls erlaubt, allerdings werden die Riemen und Schnallen dann von weniger dominanten Sohlen und praktisch ohne weitere Accessoires begleitet. Feierliche Abendveranstaltungen sind trotz hochwertiger Optik tabu, aber bei allen anderen Freizeitaktivitäten ist der Monkstrap im kommenden Winter eine gute Wahl. Aufmerksamkeit für diesen unterschätzten Schuh ist inklusive, daher sollte der Monk mit Stolz und in legerer, aber hochwertiger Mode getragen werden.

Kommentare geschlossen