Einlegsohlen

0

Einlegsohlen, als Zubehör für fast alle Arten von Schuhen, sorgen für erhöhten Tragekomfort. Je nach Ausführung regulieren sie das Fußklima. Sie bieten wohlige Wärme an kalten Tagen und gleichen leichte Fußprobleme aus. Die Materialien entsprechen dabei immer dem funktionalen Aspekt – Vom klassischen Lammfell bis hin zu High-Tech-Stoffen ist alles zu finden. Einlegesohlen sind entweder in der passgenauen Schuhgröße erhältlich oder können entsprechend dem Material auf die eigene Schuhgröße zugeschnitten werden.

Einlegesohlen erzeugen ein prima Klima im Schuh

Einlegesohlen für SchuheKaum zu glauben, aber an den Fußsohlen befinden sich die meisten Schweißdrüsen. Im Sommer laufen diese generell auf Hochtouren, aber auch eine übermäßige Schweißproduktion durch genetische oder krankheitsbedingte Faktoren führt zu schwitzenden Füßen, die nicht selten mit einem unangenehmen Fußgeruch einhergehen. Einlegesohlen schaffen hier schnell und kostengünstig Abhilfe. Die Grundlage ist saugfähiges Material wie z. B. Textilgewebe mit Aktivkohle. Zahlreiche Schuheinlagen dieser Art sind zusätzlich mit Duftstoffen wie Lavendel versehen, um dem Fußgeruch vorzubeugen. Besonders bewährt haben sich auch Einlegesohlen aus ultradünnem Zedernholz und mit Absorptionslöchern am Vorderfuß. Zimtsohlen aus Baumwolle gehören ebenso zu den Favoriten, wenn es um trockene und wohlriechende Füße geht. Speziell für den Sommer und Textilschuhe finden sich Barfuss Sohlen. Weiche, perforierte Einlegesohlen aus Leder binden Feuchtigkeit und stützen den Fuß beim Abrollen.

Kalte Füße im Winter sind keine Seltenheit. Doch nicht jeder trägt gerne dicke Fellstiefel, schon gar nicht, wenn er zu schwitzenden Füßen neigt. Einlegesohlen aus wärmenden Materialien wie Lammfell, Filz oder Thermomaterial bieten wohlige Wärme im Schuh. Ebenfalls zu empfehlen sind Einlegesohlen mit Massagepunkten, mit denen die Fußsohlen während des Laufens massiert werden. Das regt die Durchblutung an, was wiederum für warme Füße sorgt. Mittlerweile finden sich auch beheizbare Fußsohlen, die mit Akkus betrieben werden.

Wohlfühlen auf Schritt und Tritt

Den perfekten Schuh, der sich voll und ganz dem Fuß anpasst, den gibt es leider noch nicht, denn dafür sind Füße zu verschieden. Passform und Qualität entscheiden beim Kauf von Schuhen, ein erhöhter Tragekomfort wird durch Einlegesohlen mit bestimmten Funktionsmerkmalen erreicht. Geleinlagen sorgen beispielsweise für einen sicheren, festen Halt im Schuh. Varianten der klassischen Einlegesohle sind Halbsohlen, Schuhpolster, Fersenkissen oder Pelotte, die sich bei individuellen Fußproblemen als hilfreiche Entlastung zeigen.

Medizinische/orthopädische Einlagen

Orthopädische Einlegesohlen werden auf die individuellen Bedürfnisse des Fußes abgestimmt. Sie haben eine ausgleichende, entlastende oder korrigierende Funktion und sind auch bei Kindern im Wachstum ein wichtiges Element für die Fußgesundheit, um späteren Fußschäden vorzubeugen. Nach der Diagnose durch den Arzt erfolgt die Maßanfertigung der Einlagen bei einem Orthopädieschuhmacher. Die Kosten hierfür übernehmen in der Regel die Krankenkassen.

Kommentare geschlossen