Imprägnierspray

0

Aus der Schuhpflege ist Imprägnierspray als wichtiges Zubehör nicht mehr wegzudenken. Es dient zum Schutz vor eindringender Feuchtigkeit bei Lederschuhen und wird bei Schuhen aus Rauleder verwendet. Neue Schuhe sind meist nicht vorimprägniert, weshalb vor dem ersten Tragen die Anwendung der speziellen Schutzsprays erfolgen sollte.

Sinn und Zweck von Imprägniersprays

Typisch bei Imprägnierspray: Wasser wird abgewiesenRauleder oder Wildlederschuhe sind sehr empfindlich gegen Nässe. Das Leder saugt sich voll und nach dem Austrocknen entstehen ohne entsprechende Imprägnierung weiße Randflecken, die sich nur schwer wieder entfernen lassen. Zudem verliert das Leder an Stabilität und Form, es wird leicht brüchig und unansehnlich. Die Imprägnierung durch leicht aufzutragende  Sprays macht Lederschuhe diese Art immun gegen Nässe und Feuchtigkeit, bewahrt die Elastizität des Leders und sorgt für eine gleichbleibend schöne Optik. Auch Schmutz und Staub haben so keine Chance, das Leder zu beeinträchtigen. Der Markt bietet eine Fülle von Imprägniersprays mit verschiedenen Inhaltsstoffen. Auf dem Vormarsch sind Sprays, die Nano-Partikel enthalten. Diese bieten einen besonders hohen Schutz, da die Nano-Bestandteile einen exzellenten Oberflächenfilm bilden und nicht wie herkömmliche Imprägniersprays tief in das Leder eindringen. Das Wasser perlt dann förmlich auf dem Leder ab. Ein weiterer Aspekt, der gerade bei Sprays immer wichtiger wird, sind organische und lösungsmittelfreie Inhaltsstoffe, die dem Anwender als auch der Umwelt gerecht werden.

Mit Sprays richtig imprägnieren!

Neue Schuhe sollten vor dem ersten Tragen mindestens dreimal mit Imprägnierspray behandelt werden. Das Einsprühen sollte im Freien und nach den Angaben des Herstellers, die auf der Spraydose zu finden sind, erfolgen. Insbesondere der Sprühabstand muss eingehalten werden. Der Schuh darf keineswegs nach dem Sprühen vollkommen durchnässt sein. Die Imprägnierung ist in regelmäßigen Abständen durchzuführen. Wer seine Wildlederschuhe täglich trägt, sollte den Imprägniervorgang alle zehn Tage wiederholen. Dabei ist zu beachten, dass die Schuhe, die täglich Schmutz, Feuchtigkeit und Umweltbelastungen ausgesetzt sind, vor dem Einsprühen mit abgestimmtem Zubehör gereinigt und ausgebürstet werden, um grobe Verschmutzungen zu entfernen und die feinen Lederfasern leicht aufzurichten. Für Wildleder und Nubukleder hält der Handel spezielle Bürsten bereit, welche den Anforderungen an die Reinigung von Rauleder bestens gerecht werden. Imprägniersprays sind farblos und nicht zu verwechseln mit Sprays, die der Farbauffrischung von Wildleder dienen.

Kommentare geschlossen