Springerstiefel

0

Springerstiefel kommen ursprünglich aus dem Militärbereich und sind als Kampf- oder Fallschirmspringerstiefel gedacht. In der Mode haben Springerstiefel als Understatement-Schuh für bestimmte Szene-Gruppierungen Furore gemacht. Heute werden Stiefel in Springerstiefel-Machart aber auch gerne als robuste Freizeit- und Outdoorschuhe getragen oder sind in ähnlicher Form als Arbeitsschuhe zu finden.

Ein fast typischer Herrenstiefel aus dem Militärbereich

SpringerstiefelBis auf wenige Ausnahmen werden Springerstiefel von Männern getragen. Original-Springerstiefel sind in erster Linie für Fallschirmspringer und den Kampfeinsatz im Militär erhältlich. Daher ist auch die Bezeichnung abgeleitet. In der Schuhmode sind mit Springerstiefeln Herrenstiefel gemeint, die sich in der Ausführung an den „echten“ Stiefeln orientieren. Der modische Springerstiefel galt vor allen Dingen in den letzten Jahrzehnten als Image-Stiefel für Gruppierungen, die sich von der Gesellschaft abheben wollten und hat dadurch auch einen Stempel aufgedrückt bekommen. Mittlerweile sind die Vorurteilswogen allerdings wieder geglättet und der Springerstiefel erlebt seine Renaissance als modischer Freizeit- und Outdoorstiefel.

Merkmale des Springerstiefels

Im engeren und modisch orientierten Sinne sind Springerstiefel für Herren eigentlich Stiefeletten, da ihr Schaft etwa bis zur Wadenmitte reicht. Der Schnitt ist enganliegend, die Stiefel sind mit einer durchgehenden Schnürung versehen. Nah am Vorbild sind Schuhe mit Ringösenschnürung. Als Obermaterial kommt robustes Glattleder oder Rauleder zum Einsatz, die Profilsohle ist meist aus Gummi gearbeitet. Im Zehenbereich kann eine Stahlkappe eingearbeitet sein, an der Ferse sowie am Sprunggelenk weisen die Stiefel mitunter eine erhöhte Stabilität auf. Markante Nähte unterstreichen modisch den eher derben Auftritt. Schwarz ist die bevorzugte Farbe für Herrenspringerstiefel, daneben dominieren Braun- und Grautöne in verschiedenen Nuancen, auch dunkles Blau oder Signalfarben sind bei diesen Stiefeln keine Seltenheit. Springerstiefel werden oft mit Bezeichnungen wie 10 Loch, 14 Loch oder 20 Loch versehen. Diese Kennzeichnung stellt die Anzahl der Ringösen dar.

Namhafte Hersteller für Springerstiefel

Springerstiefel für Herren sind längst nicht in jedem Schuhsortiment vertreten. Hier finden sich spezialisierte Labels. Zu den bekanntesten Marken zählen Doc Martens, Sendra, Shark, Brandit, Mil-Tec. Bundeswehr- und Armyshops oder Outdoorshops sind beliebte Anlaufstellen zum Kauf von Springerstiefeln, wenn man nicht konkret nach einer Marke sucht.

Zu welcher Kleidung werden Springerstiefel getragen?

Springerstiefel sind der Klassiker zu Jeans, sie können aber je nach Style auch zu Leder- und Cordhosen harmonieren. Dabei werden die Stiefel bevorzugt über der enggeschnittenen Hose getragen, Modemutige kombinieren sie zur Dreiviertelhose, die ebenfalls einen schmalen Schnitt vorweisen sollte. Zu kurzen Bermudas oder Shorts hingegen avancieren die markanten Stiefel zu einer Lachnummer. Elegante Kleidung und Springerstiefel sind ein Drahtseilakt, der jede Menge Fingerspitzengefühl erfordert. Dass der Look gelingen kann, zeigen vor allen Dingen prominente Männer.

Kommentare geschlossen