Sneaker

0

Sneaker sind aus der Herrenschuhmode nicht mehr wegzudenken. Sie haben eine revolutionäre Geschichte in Bewegung gesetzt, die bis heute anhält. Aus Sportschuhen wurden alltagstaugliche Straßenschuhe, die nicht nur ultrabequem sind, sondern sich auch großzügig an die verschiedenen modischen Styles anpassen. Vor allen Dingen lässige Mode wird durch Sneaker perfekt ergänzt, aber auch der edle Look erhält durch die flippigen Schuhe einen pfiffigen Kontrast.

Wissenswertes zum Sneaker

Sneaker sind sportliche Halbschuhe zum Schnüren oder auch mit Klettverschluss, allerdings können sie nicht mehr mit rein funktionalen Sportschuhen gleichgesetzt werden. Beim Design orientieren sich die Hersteller jedoch sehr oft an Vorbildern aus der Sportwelt, z. B. an Basketballschuhen, Laufschuhen oder Fußballschuhen, so dass es auch nicht nur die eine Art von Sneaker gibt. Zu den Kultschuhen, die schon fast synonym für Sneaker stehen, zählen die Converse Chucks.

Chucks - SneakerVorreiter für Sneaker waren Sportschuhe. Markenhersteller wie Adidas, Puma, Nike und Reebook haben in den 1970er-Jahren eine erste Sportschuh-Welle auch für die Streetwear ausgelöst. Jeder wollte sie plötzlich haben: Schuhe, die den sportiven Look verkörpern und zu den heißgeliebten Jeans immer klasse aussehen. Die Weiterentwicklung des Sportschuhs zum Sneaker hatte begonnen. In den 1980er-Jahren prägte die Turnschuhgeneration das gesellschaftliche Bild und auch Ex-Minister Joschka Fischer leistete seinen Eid in Sneakers – Eine wahrhaftige Revolution in der Politikgeschichte, die bis dato ausnahmslos Anzug und schwarze Lederhalbschuhe kannte.

Sneaker in unterschiedlichen Ausführungen

Sneaker für Herren sind inspiriert von zahlreichen Sportarten und so finden sich auch Modelle unterschiedlicher Couleur im Handel. Rauleder und Textil zählen zu den bevorzugten Materialien, aus denen Sneaker gefertigt werden, aber auch High-Tech-Fasern kommen zum Einsatz. Dicke, profilierte Laufsohlen oder dünne Gummisohlen bestimmen das Bild der Sneaker, die keinen Absatz im eigentlichen Sinne besitzen, je nach Modell aber mit einem durchgehenden Plateau versehen sein können. Ein wesentliches Merkmal für den Sneaker ist die Schnürung, die jedoch insbesondere bei Kinderschuhen auch durch einen Klettverschluss ersetzt wird. Diese Schuhe sind sowohl für die warme Jahreszeit, in Form von leichten Textil- oder Mesh-Schuhen, als auch für die kühleren Herbsttage mit wolligen Fleece- oder Wollfutter erhältlich.

Farblich bedienen Herren-Sneaker jeden Geschmack – Von heftig bunt, über sportlich gemustert, im Vintage-Style bis hin zu den klassischen Unifarben Schwarz, Grau, Beige und Braun. Auch was die Schnittform der Sneaker betrifft, so stehen lässig und kultig ebenso auf dem Programm wie elegant und smart.

Der Sneaker – Ein modischer Allrounder

Sneaker für Herren bieten sich für alle Freizeitaktivitäten wunderbar an, sie sind für Alltag und Arbeit geeignet, wenn beruflich kein bestimmter Dresscode oder Sicherheitsvorschriften dagegen sprechen. Modemutige Männer tragen die eleganten Ausführungen auch zum Anzug – Ja, es wird sogar in diesen lässigen Schuhen geheiratet. Dass sie zu Jeans, Shirt und Pulli klasse aussehen ist unbestritten, aber auch die Dandy-like-Version mit Chinohose und feinem Kaschmirpullover, wie sie James Dean bevorzugt hat, ist bei jungen Männern ein neuer Favorit. Jeder renommierte Hersteller führt Sneaker in seinem Sortiment, zu den beliebten Brands gehören Diesel, Vans, Converse, Lacoste, Adidas originals, Boxfresh und Nike.

Kommentare geschlossen