Winterstiefel

0

Wenn es draußen ungemütlich kalt und gefroren ist, dann halten Winterstiefel den Fuß schön warm und bieten anders als viele andere Herrenschuhe auch eine besondere Rutschfestigkeit auf Schnee und glatten Wegen. Sie schützen vor eindringender Feuchtigkeit und sind gerade bei ausgedehnten Outdoor-Aktivitäten im Winter unverzichtbar.

Arten von Winterstiefeln

Typisches Exemplar Winterstiefel für HerrenWinterstiefel ist nicht gleich Winterstiefel. Abgesehen von den unterschiedlichen Modellen, kommt es auch auf Außenmaterial und Futter an. So finden sich leichtere Stiefel, die in erster Linie durch eine entsprechende Fütterung aus Lamm- oder Teddyfell vor Kälte schützen und sich durch robuste Rau- oder Glattleder auszeichnen. Für den Wintersport hingegen finden sich spezielle Snowboots und Schneestiefel, mit denen Mann sich den ganzen Tag in der weißen Pracht trockenen Fußes bewegen kann. Eine weitere Variante sind Arbeitsstiefel für Berufsgruppen, die bei Minustemperaturen und Schnee im Freien tätig sind. Auch hier zeigen sich die Anforderungen an diese Stiefel sehr unterschiedlich. Winterliche Herrenstiefel sind mit Schnürung, Reißverschluss, Klettverschluß oder als Schlupfstiefel erhältlich. Es gibt sie in kniehoher und wadenhoher Form und auch der modische Aspekt kommt bei den zahlreichen Formen nicht zu kurz.

Robuste Outdoor-Stiefel

Dicke Profilsohlen, eine warme und dennoch klimatisierende Fütterung sowie die Resistenz gegen eindringende Feuchtigkeit zeichnen Outdoor-Winterstiefel aus. Diese Variante verfügt meist über eine Schnürung für den optimalen Halt am Fuß. Auch die rundlich bullige Form ist Programm, wenn es um den robusten Auftritt geht. Diese Stiefel eignen sich vor allen Dingen für Wanderungen, Trekking, sportliche Aktivitäten oder Arbeiten im Freien. Spezielle Ski-Stiefel und Snowboots bieten einen besonders großen Schutz vor Nässe und Kälte. Timberland, The North Face, Puma, Meindl zählen zu den beliebten Marken für diese Art.

Die leichtere Winter-Varianten

Winterstiefel im Bikerlook sowie UGG-Boots eignen sich für den ganz normalen Alltag mit Schnee und tiefen Temperaturen, wenn sich der Aufenthalt im Freien kürzer gestaltet. Diese Stiefel verfügen über ein molliges Futter und sind aus weichem Rauleder gefertigt. Einige Modelle zeigen sich auch im Materialmix aus Wolle und Textil.

Arbeitsstiefel für den Winter

Nicht jeder kann im Winter in gut beheizten Räumen arbeiten, einige Berufsgruppen müssen auch bei Schnee und Eis oder Tauwetter raus. Entsprechend den Sicherheitsanforderungen und Belastungen, denen die Schuhe ausgesetzt sind, werden die passenden Winterstiefel ausgewählt. Stiefel aus Kunststoff mit wasser- und schmutzabweisender Oberfläche, die auch resistent gegen Chemikalien und Feuer sind, stehen hier im Vordergrund. Auch spezielle Gummistiefel mit Warmfutter kommen zum Einsatz.

Winterstiefel und Mode

Im Business oder für die Party in der Disco sind dicke Stiefel tabu. Eigentlich könnte man sie auch als reine Außenschuhe bezeichnen, die passend zum winterlichen Outfit gewählt werden. Wintersportler gehen die Sache jedoch gezielter an und legen sehr großen Wert auf die modische Komponente. So sind die Winterstiefel immer ein wichtiger Teil des Ganzen und müssen zur Gesamterscheinung harmonieren.

Kommentare geschlossen