Kult: die Sweet Dreams Kollektion von Belmondo

0

Vor zweieinhalb Jahren gab es die Kollektion Sweet Dreams von Belmondo im Handel. Die Schuhe waren anders, allein schon wegen der poppigen Farben. Ein kleiner Nachruf.

Mögen Sie es feminin, dann werden Sie sich für Pumps und Sandaletten mit höheren Absätzen entscheiden, die Sie bevorzugt zu Röcken oder Kleidern kombinieren. Aber wie war das doch … Vor gerade mal zwei Jahren? Im Sommer 2013 war Farbe angesagt. Rottöne wie Rosé und Koralle waren häufig anzutreffen, doch ebenso frische Farbtöne wie Türkis oder Blau. Alles das vereinte die Damenkollektion Sweet Dreams von Belmondo. Sie trafen auf schöne Farben, auf feminine Formen und fanden viele Stücke, die Sie perfekt kombinieren konnten. Leider sind die Modelle nur noch Second Hand oder als Restexemplare zu bekommen.

Die Schuhe der Sweet Dreams Kollektion

Die Marke Belmondo hat sich auf Schuhe und Accessoires spezialisiert, die jedem Outfit einen einzigartigen und kreativen Touch verleihen sollen. Seit 1989 ist Belmondo mit dieser Philosophie erfolgreich, das Label ist in mehr als 20 Ländern vertreten und bietet Schuhe und Accessoires für Damen und Herren an. Für die Übergangszeit bieten sich Ankle Boots an, doch im Sommer 2013 kam die Kollektion Sweet Dreams ganz groß raus. Mit Sweet Dreams hatte Belmondo eine liebenswerte und schöne Kollektion für die moderne und selbstbewusste Frau geschaffen. Etwas verspielt, modisch aktuell und sehr feminin kam die Kollektion daher, sie machte Lust aufs Träumen von Urlaub und von fernen Ländern. Die Schuhe fanden Sie vor allem als Pumps und als Sandaletten mit hohen Trichterabsätzen und in schlichten, klassischen Formen. Sie fanden klassische Pumps, ebenso sind sommerliche Pumps mit T-Spange, Peeptoes oder Sling-Pumps mit einem Fersenriemchen zu finden. Sandaletten gab es mit T-Spange und mit einem etwas höheren Blockabsatz, doch ebenso gehörten Sandaletten mit einer hohen Plateausohle und einem Keilabsatz zur Kollektiomn. Ideal für den Urlaub und für die Freizeit waren die sehr flachen Sandalen, die Sie zum Teil im Gladiatorenstil, mit vielen Riemchen, bekammen. Schön waren auch die Ballerinas mit einer Zierschleife oder die Schnürschuhe im Dandy-Look. Sie trafen auf einfarbige Modelle in Türkis, Blau, Grau, Beige oder Rot, doch es gab auch Modelle in Farbkombinationen, beispielsweise in verschiedenen Rot-Tönen. Das wirkte alles sehr poppig und peppig, einfach bunt und anders. Schade, dass die Stücke aus Sweet Dreams nicht mehr erhätllich sind.

Accessoires aus der Kollektion

Passend zu den Schuhen gab es natürlich Taschen der Kollektion. Die hervorstechenden Farben waren Rot, Türkis, Grau oder Gelb, die Modelle als zierliche Clutch und als etwas größere Henkeltaschen. Als neuester Trend waren natürlich die angesagten Gelenktaschen für Damen in der Sweet-Dreams-Kollektion vertreten. Ihr Outfit rundeten die Damen mit einem schönen Tuch ab, die Belmondo in der Kollektion in verschiedenen Mustern bot.

Die Damenwelt war entzückt. Es waren auffallend andere Stücke. Das mochte nicht jede, aber so manche modebewusste Frau wünscht sich eine ähnliche Kollektion zurück. Vielleicht wieder von Belmondo?

Kommentare geschlossen