Individuelle Schuhe selbst designen: Handmade oder mit Onlinetools

0

In diesem Beitrag dreht sich alles um das Thema „Schuhe selbst designen und personalisieren“. Jeder hat es vielleicht schon mal gemacht. Denn es ist keine gänzlich neue Erfindung und auch ich kann eine kleine Anekdote aus meiner bewegten Vergangenheit erzählen. Dazu dann einige Zeilen später.

Gute alte „Handarbeit“ für das individuelle Schuhdesign

Die Gestaltung und Personalisierung von Schuhen entspringt dem Wunsch nach etwas Besonderem, etwas Einzigartigem und der Lust auf ein eigens verwirklichtes Design. Auch die „Not“ macht erfinderisch, wenn das Geld für ein Paar flippige neue Schuhe gerade mal knapp ist oder die gewünschten Schuhe eben nicht verfügbar sind. Wer sich als Schuh-Designer in klassischer Handarbeit versuchen möchte, der findet dazu eine Reihe von Materialien und Werkzeugen.

Textilschuhe, z. B. weiße Sneaker oder unifarbene Ballerinas, können mit speziellen haltbaren Stoffmalfarben nach eigenem Gusto bearbeitet werden. Schriftzüge, witzige Sprüche, kleine Handmade-Grafiken oder Fantasie-Muster lassen sich mit Stoffmalstiften sehr gut verwirklichen. Pailletten, Glitzer, dekorative Elemente zum Aufkleben mit einem speziellen Klebstoff sind ebenfalls Optionen, mit denen Schuhe wirkungsvoll aufgepeppt werden können. Der eigenen Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist allerdings, dass die geeigneten Materialien und Klebstoffe verwendet werden, um eine gute Haltbarkeit zu gewährleisten, denn Schuhe sind Gebrauchsgegenstände und müssen daher so einiges aushalten. Wer geschickt mit Nadel und Faden ist, kann auch Stoffblumen und Patches auf Textilschuhe aufnähen.

Eine weitere Variante ist das Umfärben von Lederschuhen mit Lederfarbe, die im Handel in verschiedenen Farbtönen zur Auswahl steht. So lassen sich Schuhe wie Stiefel, Stiefeletten, Ballerinas, Pumps schnell optisch verwandeln. Und die Erfahrung zeigt, dass es wirklich einfach funktioniert und auch das Ergebnis kann sich bei richtiger Anwendung sehen lassen.

Meine eigene kleine Geschichte zum Thema Schuhe färben

Funkenmarie-Stiefel in Eigenkreation - Foto Nicole ArnoldEs war kurz vor Fasching und ich so um die sechs Jahre alt. Ich schwärmte für die Funkenmariechen in ihren kurzen Faltenröckchen, mit dem Dreispitzhut, den Rüschenblusen und den wunderbaren Stiefeln. In den 1970er-Jahren waren solche originalen Stiefel aber für den einmaligen Verkleidungsgebrauch nicht rentabel, da erstens zu teuer und zweitens im „normalen“ Schuhhandel nicht zu finden. Also wurden kurzerhand meine Lieblingslederstiefel von Schwarz nach Rot umgefärbt. Ich kann mich noch erinnern, das war so ein Fläschen wie Nagellack, nur etwas größer, mit Auftragspinsel. Das Auftragen funktionierte kinderleicht, dennoch musste es sorgfältig erledigt werden, damit keine schwarzen Stellen offen blieben. Nach dem Trocknen wurden die Stiefel mit Stoff und einer schicken Borte verziert und fertig waren die einmaligen Funkenmariechen-Stiefel passend zum Kostüm. Das Ergebnis könnt ihr auf dem Foto bewundern.

Lederschuhe umfärben und mit Accessoires versehen, ist auch einer der beliebten Do-it-yourself-Tipps renommierter Frauenmagazine. Da werden dann z. B. aus den langweiligen Straßenstiefeln coole Designer-Boots à la Chanel oder die Gummistiefel zum avantgardistischen Kunstwerk.

Online-Schuh-Designer – Tools für Schuh-Unikate

Was früher nur beim Schuhmacher des Vertrauens und für teure Schuhe in wertvoller Handanfertigung möglich war, lässt sich heute durch Online-Tools für die verschiedenen Schuharten und auch zu erschwinglichen Preisen realisieren: Der Schuh, der nach den eigenen Wünschen hergestellt wird. Es finden sich zahlreiche Online-Anbieter für Schuhe, die dem Kunden einen Schuh-Konfigurator auf ihrer Internetseite zur Verfügung stellen, mit dem er sich das unikate Paar Schuhe selbst gestalten kann. Material, Form, Absatzform und Absatzhöhe, Farbe, Verschlussart, Muster, Motive, Sohle – Alles kann individuell zusammengestellt werden, bis der Schuh den persönlichen Vorstellungen entspricht. Zu den Anbietern gehören z. B. traditionelle und renommierte Sport-Schuhmarken wie Adidas oder Nike, aber auch große italienische Schuhmanufakturen für den anspruchsvollen gehobenen Schuhgeschmack. Daneben existieren zahlreiche Anbieter, die sich auf das personalisierte Design für Sneaker konzentrieren.

Der Vorteil gegenüber dem Handmade-Design liegt darin, dass der komplette Schuh in seinen einzelnen Komponenten je nach Anbieter flexibel gestaltet werden kann. Schuhe, die mit höchstpersönlichen Motiven und Bildern versehen werden, garantieren immer echte Einzelstücke, denn die hat so garantiert kein Zweiter oder keine Zweite. Die Online-Konfiguration ist einfach zu bedienen und es macht Freude, seinen eigenen Schuh virtuell entstehen zu sehen.

Mein Fazit zum Thema personalisierte Schuhe

Beide Varianten für das persönliche Schuhdesign – Handmade oder mit einem Online-Konfigurator – haben ihren speziellen Charakter. Das Design von Hand und mit entsprechenden Materialien ist günstiger, dafür ist aber auch einiges mehr an Kreativität gefragt, damit das Ergebnis wirklich gut aussieht. Schuhe, die nach den Angaben des Kunden im Online-Konfigurator des Schuhanbieters hergestellt werden, liegen preislich höher, als die Standard-Varianten aus dem Schuhhandel. Dafür bekommt man allerdings auch einen maßgeschneiderten und unikaten Schuh. Für Individualisten, die es außergewöhnlich lieben, sind beide Optionen empfehlenswert.

Kommentare geschlossen