Sommerschuhe für Männer – die Top 5 inklusive Bestandsaufnahme

0

Fußfreiheit ist eher ein Stiefkind bei den Sommerschuhen für Männer. Auch bei hohen Temperaturen laufen die Herren der Schöpfung immer noch am liebsten in Sneakers durch die Welt. Vergleicht man Damenschuhe und Herrenschuhe für den Sommer, so zeigt sich ein echt gewaltiger Unterschied, was Modelle und Ausführungen betrifft. Hier sind die Top 5 der Sommerschuhe für den Mann, die seit Jahren bestehen und das liegt auch an der Schuhindustrie, die sich der Fußfreiheit des Mannes eher schleppend annimmt.

Nr. 1: Sneaker in allen Variationen

Sneaker und Schnürschuhe aus leichtem Leder, Textil oder Hightech-Materialien führen die kurze Liste der Sommerschuhe für Männer an. Farblich, motivisch und im Hinblick auf Komfort lassen die beliebten Treterchen keine Wünsche offen, dafür aber auch weniger Luft an die Füße als Sandalen oder Pantoletten. Der sportliche Schuh ist ein Allroundtalent, das mit oder ohne Strümpfen getragen werden kann.

Nr. 2: Flip Flops

Sommer-Herrenschuhe - SandalenDie Zehentrenner sind ebenfalls ein Renner auf dem Laufsteg der Männerschuhmode und vor allen Dingen bei Temperaturen jenseits der 28 Grad gefragt. Endlich kommt Luft an die Füße und die kostenlose Bräunung gibt’s gleich obendrein. Die stylischen Schuhe, die eigentlich nur aus Sohle und Stegband bestehen, werden von den Männern zu kurzen und langen Hosen gleichermaßen kombiniert und machen lässig auch jeden Style mit. Für das Business und den Job hingegen sind sie eine Nummer zu nackt, hier greift Mann dann doch lieber auf Sandalen, elegante Sneaker-Versionen, Mokassins oder sommertaugliche Halbschuhe zurück.

Nr. 3: Badelatschen/Pantoletten/Gesundheitsschuhe

Ja, die Badelatschen oder Pantoletten aus Kunststoff rangieren auf Platz 3 unserer Liste für sommerliche Männerschuhe. Gefolgt von Pantoletten und Gesundheitsschuhen, bei denen sich die Marke Birkenstock einer großen Beliebtheit erfreut. Auch die Füße freuen sich über den luftigen Auftritt, der zu Bermudas und Badeshort die beste Figur macht.

Nr. 4: Trekkingsandalen

Sandalen und Socken – Ein No-go für den modernen Mann, aber ein Standard-Programm bei der älteren Generation. Warum auch bei heißen Über-30-Grad-Temperaturen noch Socken in den Sandalen getragen werden, darauf weiß wohl niemand so recht eine Antwort, außer uns. Denn die nackten Füße eines Mannes werden auch in der Gesellschaft völlig anders bewertet als die der Frau. Sie kommen ohne Lack aus, bleiben nude und erfordern eine intensive Pflege, was sie nicht von denen der Frauen unterscheidet. Da aber die Fußpflege des Mannes bei weitem nicht so extrem beworben und beschrieben wird, wie die der Frau, kann es durchaus sein, dass sie hin und wieder vernachlässigt wird. Das ist auch ein Grund mit dafür, warum Männer wohl eher Sneaker bevorzugen.

Außerdem sind klassische Sandalen altbacken in der Optik und damit für die junge Generation auch nicht wirklich anziehend. Trekkingsandalen hingegen zeigen eine sehr sportive Ausstrahlung mit dem gewissen Coolness-Faktor. Die Outdoor-Schuhe haben das Herz der Männer erobert und werden immer öfter an Männerfüßen gesichtet.

Nr. 5: Espadrilles

Die bequemen ultraleichten Strandschuhe sind für den modernen Mann ein echter Sommerschuh, der für eine gute Klimatisierung der Füße sorgt, obwohl er im klassischen Sinne ein geschlossener Schuh ist.

Schnell an- und ausgezogen, werden Espadrilles an heißen Tagen auch zu einem Begleiter für den Shoppingbummel. Modelle aus weichem und atmungsaktivem Leder in klassischen Farben weisen zudem einen sehr edlen Touch auf und heben sich von der typischen Strandfeeling-Optik ab.

Und was gibt es sonst noch auf dem Herren-Sommerschuhe-Markt?

Zugegeben, die Auswahl erschöpft sich hier an Varianten doch sehr schnell. Die Schuhe, die wir jetzt aufführen, sind eher was für die speziellen modischen Typen. Mokassins aus Leder in sportlicher Ausführung, gerne auch im maritimen Style, eröffnen die Leichtigkeit des Gehens kombiniert mit einer eleganten Note, die auch im Berufsleben sehr gut ankommt. Eine weitere Option sind Römersandalen in gemäßigter Ausführung und ohne kniehohe Bandagen. Allerdings ist das wirklich etwas für modemutige Männer, denn die Auswahl der passenden Kleidung trägt wesentlich zum stimmigen Erscheinungsbild bei.

Herren-Sommerschuhe – ein kleines Resümee

Eigentlich wird es Zeit, dass sich auch die Schuhmode für Herren in Sachen Sommerschuhe neu revolutioniert, was jedoch nur dann geschieht, wenn der nackte Männerfuß mehr in den Fokus rückt. Das fängt bei Pflegetipps für schöne Männerfüße an, die eher selten in den Medien zu finden sind. Dazu stellt sich für viele die Frage nach dem Sexappeal von Männerfüßen. Während uns Damenfüße in ihrer nackten Schönheit auf Werbeplakaten, Anzeigen, in Modezeitschriften und eigentlich permanent über den Weg laufen, sind nackte Männerfüße kaum im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Aber es gibt ja sowas wie gleiches Recht für alle. Füße brauchen im Sommer Luft und Sonnenlicht, egal ob männlich oder weiblich. Und wenn der nackte Männerfuß mehr ins Licht der Öffentlichkeit rückt, dann werden auch die Schuhdesigner wieder richtig kreativ und entwerfen explizite Männersommerschuhe, die mal wirklich absolut neu und noch nie dagewesen sind.

Kommentare geschlossen