Tipps: Wenn die Schuhe zu groß sind

0

Wenn Schuhe zu groß sind, drücken sie zwar nicht, unangenehm ist es trotzdem. Die Füße finden in zu großen Schuhen keinen Halt und „schlappen“. Wenn Sie ein Paar Schuhe im Schuhschrank stehen haben, die Ihnen zu groß sind, müssen Sie diese Schuhe nicht sofort umtauschen. Es gibt ein paar Tricks wie Sie Ihre Exemplare doch noch passend machen können.

Anpassen der Schuhe mit Einlagen und Polstern

Schmerzende Füße bei High HeelsDie einfachste Methode, den Schuh an den Fuß anzupassen, sind Einlegesohlen. Die Sohlen gibt es in verschiedenen Formen und aus unterschiedlichen Materialien. Wenn Sie Sandalen oder Sandaletten für den Sommer „kleiner“ machen möchten, dann sind Einlegesohlen aus Frottee empfehlenswert. Sie sind zum einen angenehm zu tragen und sorgen zum anderen dafür, dass die Füße nicht so schwitzen. Bei Pumps haben sich Einlegesohlen aus Leder bewährt. Je nach Höhe des Absatzes reicht in der Regel schon eine halbe Einlegesohle, die Sie in den vorderen Teil des Schuhs legen, um ein Rutschen des Fußes in den vorderen Schuh zu verhindern. Aber auch Einlegesohlen aus Schaumgummi sind sehr praktisch und halten die Füße in den Schuhen fest.

Eine andere sehr effektive Möglichkeit um zu große Schuhe den Füßen anzupassen sind Fersenpolster oder auch Fersenhalter. Diese praktischen Klebepads, die denkbar einfach in der Anwendung sind, können Sie in jedem guten Schuhgeschäft oder jedem guten Online-Shop kaufen. Fersenpolster, die entweder mit Luft oder auch mit einem Gel gefüllt sind, werden in den hinteren Teil des Schuhs im Fersenbereich eingeklebt. Der einzige Nachteil der Fersenpolster: Nach einer gewissen Zeit verlieren sie an Volumen und müssen erneuert werden. Polster und Sohlen zum Einkleben sollten Sie aber nur verwenden, wenn Sie die Schuhe sowieso nicht mehr umtauschen könnten.

Die günstige Alternative zum Schuhepolstern

Wenn Sie Geld sparen möchten, können Sie statt teurer Fersenpolster einfach kleine Make-up-Schwämmchen mit doppelseitigem Klebeband in den Schuhen befestigen. Diese kleinen Schwämme können Sie in jedem Drogeriemarkt kaufen. Sie sind um einiges günstiger als Fersenpolster.  Je nachdem, um wie viel die Schuhe zu groß sind, können Sie auch mehrere Make-up-Schwämmchen in die Ferse einkleben. Probieren Sie es einfach einmal aus.

Kaufen Sie einen perfekt sitzenden Schuh – oder tauschen Sie um …

Wenn das alles nicht hilft, dann müssen Sie die Schuhe wohl oder übel umtauschen. Ist die Rückgabefrist überschritten, bleibt immer noch der Weg, die Schuhe beispielsweise auf einem Internet-Marktplatz zu versteigern. Noch besser ist es allerdings, schom beim Kauf der Schuhe auf die passende Größe zu achten. Lassen Sie sich nicht von einem stylischen Damenschuh verführen, wenn dieser nicht perfekt sitzt. Auch halbe Größen mit Einlagepolster zu korrigieren, ist stets eine schlechte Wahl gegenüber einem gut sitzenden Schuh.

Kommentare geschlossen