Die letzten warmen Tage sind gezählt. Zeit für die Trendschuhmode der Herbst-/Wintersaison 2020/2021. So heiß wie der Sommer war, so zeigen sich auch die angesagten Schuhmodelle für die kühle bis frostige Jahreszeit. Ultrafeminin, derb & burschikos, in Herbstfarben und bunten Bonbonfarben präsentieren sich Damenschuhe für ein stilvolles und funktionales Auftreten. Ob C wie Chunky Chelsea Boots oder R wie Reitstiefel, die aktuelle Herbst-/Winterschuhmode lässt keine Wünsche offen. Holz-Strukturen, Reptilienprints und Colorblocking sind große Modethemen, die fantasievoll oder authentisch umgesetzt wurden. Man findet sie bei Stiefeln, Boots oder Plateauschuhen. Samtiges Veloursleder, robustes Kalbsleder, Lackleder, Gummi und Neopren heißen die Materialfavoriten in Herbst &Winter.

Chunky Chelsea Boots und der Herbst kann kommen

Die flachen Chelsea Boots sind in diesem Winter vergessen, es leben die Chunky Chelsea Boots mit extra breiten, hohen Gummisohlen und bewusst übertriebenem Profil. Die Modelle sind von knöchel- bis wadenhoch verfügbar und werden gerne in einem herbstlichen Farbmix wie Moosgrün, Bordeauxrot und Cognacbraun getragen, wobei sich gerade die Profilsohle in einem deutlichen Kontrast vom Schaft abhebt. Ihren trendigen Reiz entfalten die Chunky Chelsea Boots zu wolligen kurzen bis mittellangen Röcken und passenden Jacken aus Fell oder Fellimitat.

Combat Boots für einen derben Auftritt

Die an Kampfstiefel aus der Armee angelehnten Combat Boots, vorzugsweise in der Farbe Schwarz, erobern die Frauenherzen. Die markanten Schuhe mit dicker Gummi-Profilsohle oder Plateau werden stilgerecht geschnürt und trotzen Matsch- und Regenwetter. Das Obermaterial besteht aus echtem Kalbsleder oder Kunstleder, als Extradetail sind bei einigen Modellen Zierschnallen vorhanden. Angesagt sind Modelle mit hohem, durchgehendem Plateauabsatz, die für das Plus an Größe sorgen. Modemutige Frauen tragen Combats zu Röcken und Kleidern, zu schmalen Leggins und Slim Fit Jeans passen sie natürlich auch wunderbar.

Gummistiefel in Bonbon- und Knallfarben

Kein Herbst ohne Gummistiefel. Nur in diesem Jahr treiben sie es bunt und zwar in leckeren Bonbonfarben wie Limettengrün und Rosa oder in deftigem Feuerrot und frischem Orange. Plateausohlen und starke Gummi-Profilsohlen machen den Trend perfekt und neu. Warmes Fell- oder Fake-Fur-Futter hält die Füße schön warm. Seitliche Gummieinsätze sorgen für erhöhten Einstiegskomfort.

Hybrid-Wander- und Mondstiefel für spacigen Winterspaß

Dick gesteppte und wattierte Stiefel mit Traktorsohlen bieten Schutz vor Winterkälte, Schnee und Eis. Sie gewährleisten optimalen Halt auf rutschig-nassen Flächen und sehen dabei so herrlich spacig aus. Weiß und Schwarz sind die Farben, die diese Stiefel am besten zur Geltung kommen lassen. Mit Schnellschnürung, Kordelzug oder zum Reinschlüpfen sind die molligen Begleiter ruck zuck an- und ausgezogen.

Kitten Heels als Pumps und Stiefel

Kitten Heels: Die zuckersüßen Favoriten der 50er Jahre haben den Sprung in die Herbst-/Winterkollektion geschafft. Mit dem erfolgversprechenden Dresscode, den Audrey Hepburn oder Jackie Kennedy bereits für sich genutzt haben, ist Frau auf jedem Parkett, ob beruflich oder privat, perfekt angezogen. Kitten Heels zeichnen sich durch ihren schmalen, mittelhohen Pfennigabsatz aus. Die spitze Schuhform verleiht Sexappeal und Eleganz. Der Pumps-Klassiker avanciert als Stiefel mit weitem Langschaft zum Must Have im Herbst/Winter 2020/2021. Auf Winterbällen wird Tanzen in Kitten Heels zu einem schicken Vergnügen.

Mary Janes kleiden den Fuß auch im Winter sexy und elegant

In der kommenden Herbst/Wintersaison trumpfen die Vintage-Schuhe auf, die nach einer amerikanischen Comicfigur benannt sind, deren Markenzeichen schwarze Lackspangenschuhe sind. Seit 1904 ist dieser Schuh, der seinerzeit von Mädchen und Jungen getragen wurde, ein Modeliebling, der regelmäßig als Schuhtrend wieder auflebt. In der kühlen Jahreszeit müssen Frauen nicht auf diesen schicken Schuh verzichten – Im Gegenteil, er zeigt sich als Halbschuhmodell wie auch als High Heel, immer mit dem wichtigsten Detail,  der Ristspange. Edles Leder und die Farbe Schwarz haben hier die Nase vorn. Schmale oder weite Hosen, enge Bleistiftröcke und schlichte Abendkleider oder das Business-Kostüm sind die richtigen Partner für die eleganten Mary Janes.

Männermodelle für die Damenwelt

Loafer, Oxford, Brogues, Derby – typische Männerschuhe werden jetzt an Frauen gesichtet. Verschiedene Hersteller haben ihre Produktion auf die Klassiker der Herrenschuhmode, welche für den Damenfuß optimiert wurden, ausgeweitet. Besonders gut zu Gesicht stehen diese Schuhe sportlichen Frauen, die den maskulinen Upperglass-Touch auch modisch mit Glencheck-Hosen/Blazern, karierten Sakkos, Twinsets oder Leinen-Trousers umsetzen. Leder ist hier Pflicht, farblich sind Weiß, Braun, Aubergine und Metallicfarben angesagt.

Overknees make it over

Overknee-Stiefel behalten ihren modischen Trendstatus auch in dieser Saison. Der Schaftschnitt ist eng und betont daher schlanke Beine. Lack und handweiches Knautschleder bedienen die unterschiedlichen Geschmäcker. Ton in Ton sollte die Abstimmung mit der Kleidung erfolgen, so dass die farblichen Unterschiede nicht zu groß sind.

Plateauschuhe im 70er-Jahre-Stil machen den Winter bunt

Erinnern wir uns an Musikladen und Hitparade, wenn die Stars der Musikwelt in hohen Plateauschuhen und grellen Farben ihre Hits schmetterten. Den oftmals tristen Herbst mischen Modelle mit Plateauabsatz nach Vorbild der Seventies-Treter jetzt mächtig auf. Dabei fällt auf, dass Spangenschuhe den Ton angeben. Orange und Weiß im Sinne der Panton-Ära machen sofort gute Laune, da kann der Wind noch so um die Ohren peitschen. Klassisch mondän gefallen die schwarzen Modelle und siehe da, auch reines Schneeweiß ist farblich ein großes Thema. Für alle, die im wahrsten Sinne des Wortes Größe zeigen wollen, sind die Schuhe der Hit. Frau trägt sie zu geometrisch gemusterten Röcken, Schlaghosen und dem kleinen Schwarzen.

Reitstiefel, die Freiheit vermitteln

Cowboy-Feeling kommt beim Gedanken an Reitstiefel automatisch auf. Die Welt erobern und dabei gut aussehen, lautet die Devise bei den waden- bis kniehohen Reitstiefeln der kommenden Herbst-/Wintersaison. Sei es im Look der drei Musketiere mit ausladender, umgeschlagener Krempe am Schaft oder klassisch-dezent im englischen Country-Stil. Bei den Absatzhöhen ist erlaubt, was gefällt, von superhoch und schmal über Blockabsatz und Gauchoabsatz bis hin zu ganz flachen Modellen. Dunkle Brauntöne, Schwarz sowie Farbmixes in dunklen Tönen machen das Rennen. Je nach Schaftlänge bieten sich weite ¾ Hosen und Glockenröcke oder enganliegende Stretchhosen als Kombipartner an.

Kommentare geschlossen