Dr. Martens

0

Die „Docs“ sind einfach Kult, jeder kennt diese Schuhe, auch der sie nicht trägt. Die bulligen markant derben Halbschuhe, Stiefeletten, Stiefel und Boots, die unter dem Markennamen Dr. Martens oder auch Doc Martens verkauft werden, gehören zu den typischen Understatement-Schuhen. Diese Marke hat verschiedene Subkulturen im Laufe der Zeit im wahrsten Sinne des Wortes angezogen hat. Kaum eine Schuhmarke konnte ihr weitreichendes „Image“ so konsequent aufrechterhalten wie Dr. Martens, denn die Marke ist heute aktueller denn je. Im Sortiment finden sich auch vegane Schuhe, die dem Zeitgeist entsprechen.

Die Doc´s Erfolgsgeschichte

Ihren Markennamen haben die Docs von ihrem „Erfinder“, dem deutschen Arzt Dr. Klaus Maertens, der im Alter von 25 Jahren als Soldat nach dem Zweiten Weltkrieg einen „Gesundheitsschuh“ entwickelte, der den harten Anforderungen gewachsen war, aber die starren Sicherheitsstiefel ablöste. Das hatte zunächst höchstpersönliche Gründe, da er einen passenden Stiefel für seinen gebrochenen Fuß vergeblich suchte. Also konzipierte er ihn selbst mit einer intelligenten Luftkissensohle. Zusammen mit seinem Freund Dr. Herbert Funk stellte er seinen neuen bequemen wie robusten Alltagsstiefel aus ausrangierten Militärmaterialien in offizieller Produktion her. Heute eher unvorstellbar, aber die Hauptabnehmer in der ersten Geschäftszeit waren betagte Damen, die sich von den bequemen Gesundheitsstiefeln begeistert zeigten.

Ende der 1950er Jahre wurde der englische Schuhhersteller R. Griggs & Co. durch eine Anzeige auf die besonderen Schuhe aufmerksam und erhielt die Lizenz für die innovativen Sohlen, mit der Absicht, daraus einen nie da gewesenen Arbeitsstiefel zu entwickeln. Dazu waren einige Änderungen am Design erforderlich, darunter auch die heute elementaren Markenzeichen der echten Kultschuhe: Gewölbte Lederkappe und gelbe Naht. Die Sohle erhielt den Namen Air Wair.

1960 feierte der Acht-Loch-Stiefel zum Schnüren „1460“ seine Markteinführung und besiegelte damit die Erfolgsgeschichte. Es folgten weitere Modelle mit unterschiedlichen Lochvarianten, die als Originals mit den entsprechenden Nummern wie 1461, 1490 oder 1914 nach wie vor das Sortiment bestücken. Die Kultmarke Dr. Martens wird heute vom  Tochterunternehmen der Griggs Company, der AirWair International, vertrieben.

Als strapazierfähiger Arbeitsstiefel mit unempfindlicher, wasser- und ölresistenter Sohle für alle Wetter und Untergründe, verkauften sich die Docs zunächst an die gewählten Zielgruppen, bis die verschiedenen Subkulturen die Dr. Martens als Ausdruck ihrer Geisteshaltung und dem damit verbundenen Lebensstil für sich entdeckten, darunter Skins, Punks, Gothic- und EBM-Anhänger oder Waver. Das Unternehmen AirWair International geht auf diese Szene-Entwicklung in besonderem Maße auf der Internetpräsenz ein und bringt es mit einem Slogan auf den Punkt: „Dr. Martens: Eine Geschichte der Selbstdarstellung im rebellischen Geiste“. Nach den unternehmenseigenen Angaben ist Dr. Martens eine Marke für Menschen die anders sind, die einen individuellen Look verfolgen, dabei auf bequeme und robuste Schuhe setzen. Im Zeitalter von Web 2.0, Web 3.0 und Web 4.0 avancieren die Dr. Martens zu begehrten Festivalschuhen und werden auch als solche beworben.

Die Schuhwelt von Dr. Martens

Die Schuhkollektionen von Dr. Martens sprechen Frauen, Männer, Kinder an und umfassen Stiefel, Schuhe, Sandalen, Absatzschuhe. Neben den Schuhmodellen und Stiefeln finden sich auch Schlupfschuhe, Chelsea-Boots und Chelsea-Stiefel, die Absätze der Damenschuhe variieren von flach bis hoch. Auch für Babys und Kleinkinder hält die Kultmarke weiche und fußgerechte Schuhmodelle bereit. Bevorzugte Farben sind Schwarz, dunkle Rot- oder Brauntöne und Weiß, daneben warten grazy bunte Modelle mit ausgefallenen Musterungen und Farbkombis auf die Fans der Dr. Martens Schuhe.

Traditionell werden Dr. Martens Schuhe aus echtem hochwertigem Leder gefertigt. Es gibt aber auch eine vegane Schuhkollektion mit den Klassikermodellen 1460, 1461 und 2976 aus Kunstleder und mit verschweißten bzw. vernähten Nähten, was die Anhänger der veganen Lebensweise erfreut. Doc Martens sind zudem als funktionale Arbeitsschuhe und Arbeitsstiefel mit der ebenso berühmten Stahlkappe und in verschiedenen Modellen sowie Farben erhältlich.

Ob Mann oder Frau zu den Originals greift oder sich für eine andere Kollektion entscheidet, die kultige Linie und die wesentlichen Merkmale der Docs ziehen sich wie ein roter Faden durch jede Schuhserie aus dem Sortiment. Dr. Martens sind in der Tat Schuhe für Individualisten und müssen daher auch keinem Modestil gerecht werden, sondern nur der Trägerin oder dem Träger. Vom Grundprinzip her sind sie schlicht gehalten, können aber durch Farben und Muster extrem auffallen. Gerade das macht die Schuhe zu einem Wirkungswunder, dass den höchstpersönlichen Ansprüchen gerecht wird und sich nicht einem Modediktat unterwirft. Eher frei nach dem Motto: Revolution, Baby!

Kommentare geschlossen