Stiefeletten

0

Stiefeletten werden vielfach als reine Damenschuhe bezeichnet. Das stimmt allerdings in der heutigen Schuhmodewelt nur noch bedingt. Denn auch Stiefeletten für Männer finden sich auf dem Schuhmarkt mit verschiedenen Modellen, die ebenso verschiedenen Altersklassen und Modevorlieben gerecht werden. Allerdings sind die Ausführungen doch eher begrenzt im Vergleich zu den Damenstiefeletten, die sich wirklich für jede Saison, jeden modischen Anlass oder Einsatzzweck und den individuellen Stil der Trägerin präsentieren. Elegant, sportiv, verwegen, verführerisch sind dabei nur einige von vielen Optionen, die zur Auswahl stehen.

Stiefeletten – das ultimative Mittelding zwischen Halbschuh und Stiefel

Sie sind keine Halbschuhe mehr, weil sie über einen sehr kurzen Schaftschnitt verfügen, aber sie sind auch keine Stiefel, weil der Schaft in expliziter Definition nur bis zum Fußknöchel reicht. Und genau dieses „Zwischending“ macht Stiefeletten so beliebt bei den Damen der Schöpfung. Nicht jede Frau ist leidenschaftliche Halbschuh- oder Stiefelträgerin und als modischer und optimaler Kompromiss bieten sich Stiefeletten hervorragend an. Es soll aber nicht unerwähnt bleiben, dass die Abgrenzung zwischen einem Kurzschaftstiefel und einer Stiefelette in der Praxis nicht immer ganz einfach und eindeutig ist. Die Angebote der Markenhersteller und Schuhhändler weisen auch oftmals Kurzschaftstiefel als Stiefeletten aus. Das muss Frau aber gar nicht so eng sehen, denn es handelt sich hier nur um wenige Millimeter bis Zentimeter, die zwischen Kurzschaftstiefel und Stiefelette liegen.

Von der einstigen Modesünde zum Modefashion-Highlight

Stiefeletten - Ankle BootsIn den 1930er-Jahren kamen Stiefeletten erstmals ins Gespräch und auch in den Schuhverkauf. Allerdings galten sie zu dieser Zeit als verrucht, wurden sogar als „Nuttentreter“ beschimpft. Und wenn man sich in Modemagazinen der vergangenen Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts umschaut, dann lassen sich die knöchelhohen Schuhe erstmals in den 1980er-Jahren in der modischen Linie entdecken. Seitdem haben Stiefeletten und Ankle Boots einen wahren Boom erlebt und sind heute aus der Schuhlandschaft für Damen nicht mehr wegzudenken.

Ankle Boots gleich Stiefeletten?

Ja, wenn diese Frage so einfach zu beantworten wäre. Auch hier gehen die Meinungen auseinander. Die einen setzen die Stiefelette mit den Ankle Boots gleich, was auch der Übersetzung aus dem Englischen „Knöchelhoher Schuh“ bestens gerecht wird, die anderen wiederum meinen damit einen geschlossen Halbschuh. Der klassische Ankle Boot verfügt über eine runde Schuhspitze, zeigt sich mit hohem Absatz, mit verschiedenen Verschlussvarianten und ist bevorzugt aus Leder gefertigt.

Designs: Modelle und Arten von Damenstiefeletten

Als Pendant zu vielen Stiefelarten für Damen finden sich auch die entsprechenden Stiefelletten, sozusagen als Kurzform der beliebten Stiefelversion, allen voran Westernstiefelette, Bikerstiefelette, Trachtenstiefelette, Peeptoe-Stiefelette, Sneaker-Stiefelette.

Stiefeletten als Ankle-BootDie Jodhpur-Stiefelette bezeichnet eine Kurzform des klassischen Reiterstiefels und ist ursprünglich ein typischer Herrenschuh. Für Frauen präsentiert sich dieser höchstelegante Schuh aus Glattleder in der femininen Ausführung. Die Schlupf-Stiefelette hat einen flachen Absatz und eine runde, schmale Vorderfußform. Zum leichteren Einstieg findet sich dieses Modell auch mit seitlichen Stretcheinsätzen.

Verschlussvarianten von Stiefeletten

Schnürstiefelette, Reißverschlussstiefelette, Schlupfstiefelette – Drei Hauptmöglichkeiten für die Verschlussvarianten, die Stiefeletten für Damen aufweisen. Kombinationen, z. B. von Schlupf- und Reißverschluss oder Schnür- und Reißverschluss, sind für einen erhöhten Einstiegskomfort ebenfalls zu finden. Die Schlupfstiefelette ist streng genommen verschlusslos, da der Fuß nur hinein gleitet, ohne dass der Schuh geöffnet werden muss. Als Variante, die den Einstieg noch komfortabler gestaltet, zeigt sich die Chelsea-Stiefelette mit beidseitigen Stretcheinsätzen.

Absatzvarianten von Stiefeletten

Alle Absatzformen und Absatzhöhen, die Damenschuhe jeder Art aufweisen, sind auch bei den Damenstiefeletten vertreten. Flache, hohe, mittelhohe, hohe Absätze, High Heels, kommen in Frage. Bei der Absatzform stehen Kuba-Absatz, Blockabsatz, Plateau-Absatz, Keilabsatz, und Stiletto-Absatz zur Auswahl. Besonders Keilabsatzstiefeletten sind sehr gefragt, da sie trotz Höhe einen angenehmen Tragekomfort bieten. Die Laufsohle gestaltet sich je nach Design-Modell sehr unterschiedlich, sie kann aus Leder, Gummi, Kork oder auch Holz gefertigt sein. Neben glatten Sohlen, finden sich auch Profilsohlen für die stabile Bodenhaftung.

Materialien, Farben, Details der Stiefeletten für die Damenwelt

Interessante Damen-Stiefeletten aus LederEchtes Leder ist der Favorit bei Damenstiefeletten. Ob als Glattleder aus den verschiedenen Ledersorten oder als Veloursleder – Das ist meist Geschmacks- und Pflegesache. Kunstleder rangiert an zweiter Stelle und auch textile Materialien haben für sportive Stiefeletten die Nase vorn. Die Farben zeigen sich bunt wie das Leben, wobei Frau nach Anlass, modischen Farbvorlieben und Zweckmäßigkeit wählen kann. Neben Uni-Stiefeletten sind bei trendbewussten Damen auch Stiefeletten mit Mustern und Prints angesagt. Der Vintage-Look, der Stiefeletten bewusst auf „getragen“ trimmt, hat immer noch nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Bei den Details halten sich Stiefeletten meist etwas zurück, was ihre Ausstrahlung aber keineswegs beeinflusst. Zierschnallen und Nieten sind hier am häufigsten zu sehen.

Damenstiefeletten – Allroundtalent für jede Saison und jeden Modestyle

Stiefeletten in ihren vielfältigen Ausführungen und Designs eignen sich als Schuhpartner für Frühling, Sommer, Herbst und Winter, haben also das ganze Jahr hindurch Saison. Sie gelten darüber hinaus auch als perfekte Übergangsschuhe für die Monate, die noch zu warm für echte Winterstiefel oder zu kühl für leichte Sommersandalen sind. Im Frühling laden bunte und helle Farben sowie Materialien, die schon Lust auf den Sommer machen, aber dennoch den Fuß vor Wetterwidrigkeiten schützen, ein. Im Herbst zeigen sich die Modelle von ihrer dunkleren und robusten Seite. Stiefeletten mit Cut-Outs oder als Peeptoe-Stiefeletten sind im Sommer gefragt. Im Winter kommen wohlig warm gefütterte Stiefeletten, die auch Eis und Schnee trotzen, zum Einsatz.

Stiefeletten können zu Hosen, Röcken, Kleidern, Shorts getragen werden, wobei Weite und Länge der jeweiligen Kleidungsstücke für die optimale Wirkung der Schuhe von großer Bedeutung sind. Schmal geschnittene Hosen eigenen sich als Kombipartner besser als weite Hosen. Die Stiefelette macht auch zu Mini- und Maxiröcken eine prima Figur, Midi-Röcke und Stiefeletten sind eine Frage des Beinformats und harmonieren am besten zu sehr schlanken Beinen, wenn der übrige Look sich ebenfalls stimmig und typgerecht zeigt.

Große Markenauswahl für die Lieblingsstiefeletten

Stiefeletten werden von allen renommierten Mode- und Schuhmarken angeboten, auch die bekannten Modedesigner widmen sich diesem Thema sehr gerne und mit großer Kreativität. Daneben finden sich Insider-Brands und Labels, die für spezielle Style-Zielgruppen die passenden Stiefeletten bereithalten.

Frauen haben z. B. die Auswahl aus Markenstiefeletten von Tom Tailor, Mustang, Buffalo, Zign, UGG Australia, Vagabond, Clarks, Kioni, Tamaris, Rieker, Gabor, Marco Tozzi. Für welche Marke Frau sich entscheidet, hängt von ihren generellen Markenvorlieben, aber auch dem Style der Stiefelletten ab. Frauen, die Plateau-Stiefeletten lieben, greifen gerne zu Buffalos, während elegante Damenstiefeletten mit dem Hauch von Noblesse bei Gabor und Tamaris im Vordergrund stehen. Sportliche Stiefeletten sind das Metier von Mustang, UGG Australia oder Vagabond.

Stiefeletten mit Keilabsatz

KeilstiefelettenEine Besonderheit sind Stiefeletten mit Keilabsatz. Diese sollten im Schuhschrank einer jeden Frau zu finden sein, denn sie stehen wahrlich auch jedem Typ und lassen sich wunderbar zu verschiedenen Outfits kombinieren. Frühjahr, Herbst und Winter – In diesen Jahreszeiten sind Stiefeletten mit Wedges besonders angesagt.

Materialien, Farben, Designs der Keilabsatzstiefelette

Stiefeletten mit Keilabsatz sind in einer großen Designvielfalt erhältlich. Das fängt bereits bei der vorderen Fußform an. Diese kann rund, spitz, eckig oder auch bullig markant gestaltet sein, beliebt sind Keilabsatzstiefeletten, die über ein vorderes Plateau verfügen. Das streckt optisch zusätzlich. Hochwertiges Leder als Rau- oder Glattleder kommt ebenso zum Einsatz wie Lederimitat, Textil oder Kunststoff. Der Keilabsatz kann sich farblich absetzen oder dünn mit dem Obermaterial überzogen sein, so dass sich ein Schuh wie aus einem Guss ergibt. Bei manchen Modellen lässt sich auf den ersten Blick nicht erkennen, dass es sich um einen hohen Absatzschuh handelt, was eine intelligente optische Täuschung bewirkt.

Kommentare geschlossen