Pantoletten

0

Von welchem Schuhmodell sich die Pantoletten ableiten, ist nicht schwer zu erraten: Genau, der Pantoffel stand hier für die straßentauglichen Modelle Pate, die vor allen Dingen in den warmen sonnigen Monaten gefragt sind. Neben Damen-Pantoletten finden sich auch Kinderpantoletten und Herrenpantoletten.

Pantoffel und Pantolette

Der klassische Pantoffel ist ein Hausschuh, meist aus weichem und festerem Textil gearbeitet. Er zeigt sich in Ausführungen für Damen, Herren und Kinder. Umgangssprachlich wird zum Pantoffel auch Schlappen, Latschen, Puschen oder Schluffen gesagt, je nach Region. Der klassische Pantoffel ist ein Schlupfschuh mit offener Ferse und Vorderkappe, der in der strengen Auslegung keine Zehen zeigt.

Die Herkunft der Pantoffeln wird dem Orient zugeschrieben, wo die häuslichen Schuhe mit reichlich Verzierungen geschmückt wurden. Die Fußspitze ist bei der Urform leicht spitz zulaufend und bauchig rund. Erste Pantoffeln stammen aus dem 2. bis 8. Jahrhundert. Ihren Weg nach Europa fanden die Bequemschuhe erst im 15. Jahrhundert. Pantoffeln werden ausschließlich indoor getragen, bis heute ist das gerade in der japanischen Kultur unverzichtbar. Auch das Betreten historischer Schloss- und Burganlagen ist oftmals nur mit Pantoffeln, die über den Schuhen getragen werden, möglich.

Die Pantolette ist nicht etwa das weibliche Pendant zum Unisex-Pantoffel, sondern eine legere Schuhvariante mit offener Ferse und verschiedenen Vorderfußlösungen, die für Damen und Herren in Frage kommt. Damen Pantoletten nehmen aber im Handelsangebot den weitaus größeren und modischeren Anteil ein als Kinder- oder Herrenpantoletten.

Pantoletten als DamenschuheDie Laufsohlen der Pantoletten zeigen sich robust und fest und können ebenso profiliert sein. Pantoletten sind flach oder mit Absatz erhältlich, wobei sich die Absatzhöhen beliebig zeigen. Der prägnante Unterschied zwischen Pantoletten und Sandaletten ist der offene Fersenbereich. Ausführungen wie Flip Flops, Badeschuhe und Zehentrenner können ebenfalls zu den Pantoletten gezählt werden, wenn sie keine Fersenkappe oder einen Fersenverschluss besitzen.

Damen-Pantoletten: Vielfalt in Materialien, Absatzhöhen, Schnittformen, Design

Damen-Pantoletten bieten eine gigantische Modellauswahl und sind daher für jeden Geschmacks- und Stylingtypus eine Bereicherung in den sonnigen Monaten. Bei den Obermaterialien finden sich unabhängig von der Schuhform und dem konkreten Design Echtleder, Kunstleder, Kunststoff, Textil oder immer beliebter auch Recycling-Materialien. Die Absatzformen zeigen sich als Blockabsatz, Trichterabsatz, kubanischer Absatz,  Keilabsatz, Plateauabsatz, in verschiedenen Höhen von ultraflach über mittelhoch bis zu High Heels.

Das konkrete Schuhdesign variiert und lehnt sich an beliebte Schuhmodelle wie Pumps, Peeptoes, Sandalen und Sandaletten oder Sneaker im Blick auf die Gestaltung der Vorderfußpartie an. Die Zehen bleiben entweder verdeckt oder sind teilweise oder ganz unbedeckt. Stylische Pantoletten mit geschlossener Vorderfußpartie werden auch als Mules bezeichnet. Riemchenbänder, Ristspangen, breite und/oder schmale Querbänder aus unterschiedlichen Materialien kennzeichnen die vorne offene Pantolette.

Verzierungen und schmückende Details kommen bei Pantoletten gerne zum Einsatz, denn sie veredeln den leichten Sommerschuh. Pailletten, Straßsteine, Glitter, Perlen, Textilblumen, Schleifen, Nieten, Federn, Metallapplikationen, Stickereien sind hier zu nennen, die aus jeder Pantolette ein besonderes Schuhwerk machen. Auch musterhaft oder metallisch glänzende bedruckte sowie gekordelte Absätze verleihen dem Schuh eine stylische Wirkung. Farblich bleiben keine Wünsche offen, uni oder auch gemustert, bietet der Markt eine breite Palette, die sich saisonabhängig nach Trendfarben und Trendmustern richtet.

Alle namhaften nationalen und internationalen Schuhmarken führen Pantoletten für Damen, weshalb es hier keine ausschließlich speziellen Pantoletten Marken gibt. Im World Wide Web lässt es sich besonders bequem und preiswert shoppen.

Besondere Hinweise zu Pantoletten

Für den gemütlichen, legeren oder aber den extravaganten Auftritt sind Pantoletten wunderbar und zu jedem Modestyle geeignet. Auf längeren Wegstrecken oder beim Autofahren können die fersenoffenen Modelle aber problematisch sein. Wenn der Fuß von vorne nach hinten rutscht und keinen Halt findet, dann verliert Frau ihn entweder oder rutscht von den Pedalen ab, was im Straßenverkehr gefährlich sein kann. Auch das Gehen und Tanzen in hohen Pantoletten will geübt sein, denn neben dem hohen Absatz kommt noch dazu, dass der Schuh am Fuß gehalten werden will, sonst steigt die Umknickgefahr deutlich an.

Pantoletten mit Keilabsatz

KeilpantolettenKeilabsatzpantoletten zählen zu den Kultschuhen, die in den 1970er-Jahren in jeder Sommersaison brandaktuell waren. Ob Frau sich für den Klassiker mit Kork-oder Holzkeilabsatz entscheidet oder ultramoderne Varianten mit textil- oder lederbezogenem Keilabsatz wählt, das ist reine Geschmackssache. Fakt ist: In die Pantoletten mit Keilabsatz reinschlüpfen und sich sexy, um etliche Zentimeter größer und absolut gehwohl fühlen!

In den 1970er-Jahren ging keine Frau ohne

Hippie-Zeit und Flower Power brachten die Keilabsatzpantolette ganz groß raus. Sie wurde zu weiten Schlaghosen und langen Kleidern getragen, aber auch zu Hotpants waren die hohen Sommerschuhe ein Hingucker, denn sie formten lange Beine im Handumdrehen. Doch schon in den 1950er Jahren galten Pantoletten mit Wedges als beliebte Haus- und Freizeitschuhe für die Damen und wurden auch gerne mal auf der großen Sommerparty getragen. Seit einigen Jahren sind sie wieder up to date und inspirieren Schuhdesigner aus alle Welt zu neuen spritzigen Designs, die Lust auf Sommer und mehr machen, z.B. mit grafisch bedruckten Keilabsätzen in schwindelerregender Höhe.

Modellauswahl

Feine Bändchen, breiter oder schmaler Steg, gekreuzte Riemchen oder kunstvolle Verflechtungen – Pantoletten mit Wedges sind in unendlich vielen Ausführungen erhältlich. Sie sind absolute Sommerschuhe, für indoor und outdoor finden sich die passenden Modelle in reichhaltiger Farbauswahl mit Prints, als Gesundheitsschuh oder auch für den eleganten Auftritt am Abend. Der Keilabsatz kann aus Bast, Holz, Kork oder Gummi gefertigt sein, je nachdem welche Stilvariante zu Grunde liegt.

Keilabsatzpantoletten sind Schlupfschuhe, die ebenso schnell an- wie ausgezogen sind. Leder und Kunststoff zeigen sich als bevorzugte Obermaterialien für Riemchen, Steg und Co., bei den Farben gibt es keine Beschränkung, erlaubt ist, was gefällt. Unter die Kategorie Keilabsatzpantoletten fallen auch Zehenstegpantoletten, deren Auswahlmöglichkeiten sich hinsichtlich Design, Farben und Materialien ebenso unerschöpflich zeigen.

Kommentare geschlossen